Spinat oder Bärlauch Paratha

Spinat oder Bärlauch Paratha - Freude am Kochen

Wie lieben Paratha, ein indisches Fladenbrot das gerne zum Frühstück gegessen wird in Indien. Spinat aber vor allem

Bärlauch Paratha sind ab sofort unserer Beider Lieblings-Paratha. Dazu ist zu sagen, mein Mann ist immer seeeeehr skeptisch bei Ideen von mir bei denen ich indische Rezepte neu interpretiere und Dinge damit mache die “man aber in Indien nicht macht”, bzw die aber “in Indien keiner macht”. 😉 Tja, Glück gehabt, also mein Mann hat Glück gehabt das ich es trotzdem gemacht habe, weil er wollte sie gleich am ersten Tag zum Abendessen nochmal und meinte das das der neue Klassiker in der Bärlauch Saison wird. 😉

Spinat oder Bärlauch Paratha - Freude am Kochen

In Indien isst man dazu Joghurt und Pickles und streicht die Parathas – das hab ich selbst in meiner vorveganen Zeit aber nicht gemacht – noch mit Butter ein, obwohl sie ohnehin bereits mit Fett gebraten sind. Traditionell mit Ghee, also Butterschmalz, bei mir mit Kokosöl.

Spinat oder Bärlauch Paratha - Freude am Kochen

Spinat oder Bärlauch Paratha

Die Parathas schmecken sowohl mit Spinat, als auch mit Bärlauch, mir aber mit Bärlauch noch besser.

Ich mache neuerdings meine Teige immer im Thermomix. Ihr könnt ihn natürlich in der Maschine Eurer Wahl machen oder natürlich auch traditionell händisch. 🙂

Zutaten:

150 g frischen Spinat – oder 100 g Bärlauch
3 Cups Chapati-Mehl – Atta – 360 g
180-200 ml Wasser
2 El Oliven oder Kokosöl*
1/2 Tl Ajwan – Königskümmel – optional, aber nur bei der Spinat Variante
1 Tl Himalayasalz

Kokosöl zum Braten

Zubereitung:

Den Spinat oder Bärlauch waschen, trocken schleudern und mit einem großen Messer grob hacken.

Alle Zutaten in den Thermomix geben und 3-4 Minuten kneten. Mit der kleinen Wassermenge starten und zwischendurch checken ob der Teig knetbar, aber nicht klebrig ist. Die Wassermenge hängt auch stark davon ab wie gut die Blätter getrocknet waren.

Den Teig in 6 Teile teilen und auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Im Durchmesser sollten sie ca 20 cm groß sein. Je nach Pfannengröße kann man auch 4 große Paratha machen.

Jeweils eine Paratha in eine sehr heiße beschichtete Pfanne legen (wir haben eine indische flache Chapatipfanne, normalerweise sind die Chapatipfannen aber rund und nur für einen Gasherd geeignet).

Nach ca 1 Minute sollten dunkle Punkte auf der einen Seite sein, Paratha umdrehen, mit etwas Kokosöl bestreichen und umdrehen wenn die Unterseite wieder leicht braun ist, die zweite Seite mit Kokosöl bestreichen und ein letztes Mal umdrehen wenn die erste Seite fertig ist und etwas bräunliche Flecken hat.

serve it with love 

Spinat oder Bärlauch Paratha - Freude am Kochen

Spinat oder Bärlauch Paratha - Freude am Kochen

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Wonni

Love is always the answer - Freude am Kochen

*Bei den Links zu Dr. Goerg handelt es sich um Affiliate Links, d.h. ich erhalte, wenn Ihr über diesen Link bestellt, eine kleine Provision. Das hilft mir die Blog-Unkosten zu finanzieren und kostet Euch natürlich keinen Cent! Danke das Ihr mich damit ein bisschen unterstützt! 
 
(Visited 1.057 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest23Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

4 Kommentare

  1. Die Teigfladen sehen köstlich aus! Habt ihr das Rezept vegan angepasst oder werden Paratha im Original so hergestellt? Die Variante mit Bärlauch gefällt mir sehr gut, nur wächst hier leider keiner. Vllt. gibt es ja wieder welchen zu kaufen …

    • Hallo,
      vegan angepasst nur insofern als ich statt Ghee (Butterschmalz) Kokosöl verwendet habe.
      Vielleicht hast Du Lust es mal in der Spinat Variante zu prbieren, die schmeckt auch sehr gut.
      Liebe Grüße
      Wonni

  2. Mhh die sehen köstlich aus!Ich liebe ja auch alles was in die Richtung Fladenbrot geht, deswegen lacht mich dieses Rezept richtig an!Tolle Idee mit dem Spinat! Mit Bärlauch habe ich letztes Jahr Fladenbrot gemacht, nächstes Mal werde ich noch Spinat dazugeben=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA