Bärlauch Seitan Kartoffel Curry mit Bärlauch Chapati

Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry indisch mit Bärlauch Chapati #vegan #iloveindianfood - Freude am Kochen

 

Was passt besser am heutigen Gründonnerstag als ein grünes Bärlauch Seitan Curry, mit Kartoffel-Option und dazu

grüne Bärlauch Chapati?Ja, wir sind immer noch im Bärlauch-Modus, allerdings muss ich dringend neuen Bärlauch pflücken gehen, was aber bei dem April-Wetter und den Temperaturen im Moment überhaupt keinen Spaß macht fürchte ich. Der April macht seinem Ruf alle Ehre…gestern hats hier geschneit, gehagelt, geregnet, gestürmt und zwischendurch kam auch die Sonne raus. Es war ein dauerndes Licht an, Licht aus, erst wars dunkel, 5 Minuten später wieder hell, dunkel, hell usw….

Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry indisch mit Bärlauch Chapati #vegan #iloveindianfood - Freude am Kochen

 

Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry

Ihr könnt das Curry entweder mit Seitan machen, oder wenn Ihr keine Lust habt auf Fleischersatz, schmeckts auch lecker mit Kartoffel.
Ich habe die Menge wie angegeben gemacht, diese ergibt ca 2 l “Sauce”, eine Hälfte habe ich mit Seitan gemacht (die Menge aus dem Rezept, nicht die doppelte Menge) und in die zweite Hälfte hab ich gekochte Kartoffel hinein geschnitten. Kichererbsen könnte ich mir übrigens auch noch gut vorstellen dazu.

Zutaten:

Die Seitan-Zubereitung findet ihr hier *klick* – wenn ihr für die angegebene (große) Menge nur Seitan und keine Kartoffel verwenden möchtet, würde ich die doppelte Menge, also 200 g Seitan Fix, empfehlen.

1 El Masala Tee Gewürz – hier gehts zum Rezept *klick* oder das *klick*
1 Tl Kreuzkümmel, ganz
2 Zwiebel, gewürfelt
1 walnußgroßes Stück Ingwer, gewürfelt
frischen grünen Chili, fein gewürfelt – Menge nach Geschmack und Schärfe
2 Tomaten, gewürfelt

1 Tl Koriander, gemahlen
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 Tl Ingwer, gemahlen
1/2 Tl Garam Masala
1/4 Tl Kurkuma, gemahlen
500 g Bärlauch
800 ml kochendes Wasser
6 gehäufte El Soja-Joghurt

Kokosöl zum Braten
Himalayasalz

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Wenn Ihr das Masala Tee Gewürz nicht habt, lasst es einfach weg und nehmt einen Tick mehr von den anderen Gewürzen.

Das Masala Tee Gewürz zusammen mit dem Kreuzkümmel im Ganzen in etwas Kokosöl rösten.

Den gehackten Zwiebel, Chili und Ingwer dazu, glasig braten.

Dann kommen die gemahlenen Gewürze – Kreuzkümmel, Koriander, Garam Masala, Ingwer, Kurkuma – dazu. Noch 1-2 Minuten unter Rühren weiter braten und anschließend die Tomaten dazu geben. Die Gewürz-Mischung noch ein paar Minuten braten und anschließend den gewaschenen Bärlauch und das kochende Wasser dazu geben und Kochen bis der Bärlauch weich ist, was ja nach Saison ca 5-15 oder auch 20 Minuten dauern kann.

Den Bärlauch im Mixer grob pürieren, wobei ich versucht habe einen Teil der Gewürz, Zwiebel, Tomaten-Mischung die am Topf-Boden war, nicht zu pürieren um noch ein bisschen “Biss” mit dabei zu haben.

Den Seitan in mundgerechte Stücke schneiden und in etwas Kokosöl rundherum scharf anbraten bevor man ihn unter die Bärlauch-Sauce mixt.

Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry indisch mit Bärlauch Chapati #vegan #iloveindianfood - Freude am Kochen
Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry indisch mit Bärlauch Chapati #vegan #iloveindianfood - Freude am Kochen

Bärlauch Chapati

Zutaten:

200 g Dinkel-Vollkornmehl
200 g Chapati-Mehl
1 1/2 Tl Meersalz
1 gehäufter El Kokosöl
160 ml Wasser
30 g Bärlauchund nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Das Wasser mit den gewaschenen Bärlauchblättern pürieren und mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen, nicht klebrigen, Teig verkneten.Mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Man kann den Teig auch am Vortag vorbereiten, in diesem Fall in Klarsichtfolie wickeln und in den Kühlschrank geben.


Den Teig in 8 gleiche Teile teilen und dünne runde Fladen ausrollen.
Dann braucht man eine flache, am Besten beschichtete Pfanne. Wir haben und aus Indien eine richtige Chapati-Pfanne mitgebracht, eine Crepe-Pfanne geht auch, allerdings weiß ich nicht wie lange die Beschichtung hält wenn man zu oft und zu lange auf hoher Flamme kocht. Die Pfanne muss nämlich seeeehr heiß sein, dann die Chapati in die Pfanne legen und auf der einen Seite braten.
Ich bin der “faule” Typ der nebenbei tausend andere Dinge macht (also doch nicht faul), offiziell müsste man mit einem Küchentuch oder einem Pfannenheber in kreisenden Bewegungen die Chapati dann nach dem Umdrehen immer festdrücken und dabei gleichzeitig in der Pfanne drehen, weil sie im Idealfall Blasen wirft, damit sie überall gleichmäßig anbrät. Aber glaubt mir, es geht auch ohne, oder mit wenig Drück-Dreh-Hilfe. ;-)))
Wenn man mag kann man dann auch noch Kokosöl, Olivenöl (oder unvegan Ghee) drauf streichen). Also eine Seite anbraten bis es ein paar dunkle Stellen gibt, umdrehen, Öl drauf und zweite Seite braten bis paar dunkle Stellen erscheinen, umdrehen und Öl drauf. Ich dreh dann immer nochmal kurz um und dann ists fertig und kann zu leckerem Curry serviert werden.

Bärlauch Seitan oder Kartoffel Curry indisch mit Bärlauch Chapati #vegan #iloveindianfood - Freude am Kochen
Ich esse Chapati und Parathas auch gerne nur mit Joghurt, also Soja-Joghurt und leckeren Pickles, im Moment am liebsten Lime-Pickles. *picklessucht*
  serve it with love   
♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
Eure Wonni
Freude am Kochen - Love is always the answer
(Visited 240 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest1Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA