Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann

Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann - Vegan - Freude am Kochen

Der letzte Kürbis vom vergangenen Herbst musste weg, der Spargel war im Angebot, außerdem hatte ich frisch gepflückten

Gundermann, also gab es Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann.

Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann - Vegan - Freude am Kochen

Gemacht habe ich das Risotto im Thermomix, aber Ihr könnt es natürlich auch ganz normal wie immer machen.

Gundelrebe - Gundermann - Wildkräuter - Freude am Kochen

Gundermann hab ich noch nie zum Kochen verwendet. Er hat einen relativ starken Geschmack, daher sollte man ihn, wenn man ihn noch nicht kennt, erstmal vorsichtig einsetzten. Für mich als großen Kräuterfan kann es gerne ein bisschen mehr sein. 😉

Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann

Ergibt 2 große, oder 3 kleine Portionen

Zutaten:

50 g Cashewkerne
100 g Wasser

1 mittelgroßen Zwiebel
2 El Kokosöl
200 g Risotto Reis
40 g Weißwein
450 g Wasser
1 Tl Himalaya Salz
1 guter El Suppen Grundstock
1 Tl Bierhefe
270 g Kürbis, geschält

500 g Spargel, weiß
1/2 Tl Rohrohrzucker
1/2 Tl Meersalz
4 Cocktailtomaten
Olivenöl zum Braten

Gundermann, Gundelrebe grob gehackt.

Zubereitung:

Die Cashewkerne 15 Sekunden auf Stufe 10 mahlen. Mit dem Spatel nach unten schieben.

100 g Wasser dazu geben, 1 Minute auf Stufe 10 pürieren und die Cashewsahne aus dem Thermomix nehmen und den Thermomix kurz ausspülen.

Kürbis, grob in Stücke geschnitten in den Thermomix geben und 7 Sekunden auf Stufe 5, aus dem Thermomix nehmen und zur Seite stellen.

1 kleine geschälte Zwiebel auf Stufe 5, 5 Sekunden zerkleinern.

Das Kokosöl dazu geben und 3 Minuten bei 120° C, Linkslauf Stufe 1,5 braten – ohne Innendeckel

Den Reis dazugeben und 2 Minuten bei 100° C Linkslauf Stufe 2 weiterbraten – ohne Innendeckel

Den Verjus oder Weißwein dazugeben und ohne dem Innendeckel, mit dem Gareinsatz als zweiten Deckel, 1 Minute bei 100° C auf Stufe 2 Linkslauf weiterbraten.

Einmal gut umrühren um sicherzugehen das nichts am Boden angelegt ist.

Das Wasser, Salz, Suppenbrühe und den Kürbis dazugeben und das Risotto 17 Minuten bei 100° C , Linkslauf Stufe 1,5 fertig kochen lassen- mit dem Gareinsatz statt dem Innendeckel.

Wer noch etwas Biss beim Reis mag, lässt das Risotto nur ca 14 Minuten kochen, ich mag es lieber wenn der Reis komplett durch ist.

In der Zwischenzeit die geschälten und in ca 4 cm Stücke geschnittenen Spargel in die Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten, Zucker und Salz dazugeben und den Spargel rundherum scharf anbraten bis er etwas braun und bissfest ist. Kurz vor Ende, die halbierten Tomaten mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben. Anschließend mit etwas Balsamico Essig ablöschen.

Ganz zum Schluss gibt man noch die Bierhefe und die Hälfte der Cashew-Sahne zum Risotto dazu und rührt ca. 30 Sekunden auf Stufe 1,5 im Linkslauf.

Gundermann waschen und grob hacken. Da er recht intensiv im Geschmack ist, sollte man die Gundelrebe vorsichtig dosieren wenn man sie noch nicht kennt.

Das Risotto auf Teller anrichten und Spargel, Tomaten und Gundelrebe darüber geben.

Kürbis Risotto mit gebratenem Spargel und Gundermann - Vegan - Freude am Kochen

Gundelrebe - Gundermann - Wildkräuter - Freude am Kochen

Meinen Spargel halte ich im Kühlschrank in einem hohen Gefäß mit wenig Wasser, stehend frisch.

Spargel-03

serve it with love 

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

Was kannst Du tun wenn Du meinen Blog unterstützen willst:

Du kannst meine Beiträge teilen, auf Facebook, Instagram und anderen Plattformen liken und Deinen Freunden von meinem Blog erzählen.

Außerdem kannst Du über diesen Link bei Amazon shoppen – Amazon Affiliate Link* oder mit diesem Link bei Dr. Goerg – Dr. Goerg Affiliate Link – das kostet Dich keinen Cent, hilft mir aber dabei den Blog zu finanzieren.  -lichen Dank!

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest101Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA