Gewürzpaste für Gemüsebrühe – Suppen Grundstock selbermachen

Gewürzpaste Gemüsebrühe - Suppen Grundstock - vegan - Freude am Kochen

 Schon seit Wochen will ich selber Suppengrundstock machen, irgendwie scheinen das alle “Thermomixler” zu machen
…und jede Woche am Freitag hab ich verlässlich drauf vergessen Suppen-Gemüse beim Bauernmarkt zu kaufen…
Gewürzpaste Gemüsebrühe - Suppen Grundstock - vegan - Freude am Kochen
Ich hab ein bisschen in der Thermomix Rezeptwelt gesucht bevor ich mit meinem Suppengrundstock losgelegt habe. Es gibt verschiedene Varianten, eine rohe Version, aber auch gebratene Versionen und Versionen in denen die Paste anschließend getrocknet wird um gekörnte Brühe zu erhalten, das will ich auch demnächst noch versuchen.
Meine Angaben sind ca Angaben, also Ihr sollt jetzt nicht die gleiche Gramm-Menge je Gemüse nehmen sondern ihr sollt einfach kreativ sein und der Grundstock wird dann jedes Mal ein bisschen anders schmecken. Mein Grundstock, und damit auch meine Suppe ist durch die Kräuter (Petersilie und Rosmarin) und durch das viele grün vom Sellerie, recht grün, mich stört das als bekennender Kräuter-Junkie nicht, aber wenn Ihr keine grüne Suppe wollt verwendet einfach weniger Kräuter.
Beim nächsten Mal würde ich doch um einiges mehr an Salz verwenden glaube ich, ich denke das macht die Paste haltbarer und man kann, auch wenn man viel davon verwenden kann, doch geschmacklich mehr Salz für eine Suppe brauchen.
Demnächst werde ich mal versuchen einen indischen Grundstock für Currys zu machen.
Gewürzpaste Gemüsebrühe - Suppen Grundstock - vegan - Freude am Kochen

Gewürzpaste für Gemüsebrühe – Suppen Grundstock selbermachen

Ergibt ca 4 1/4 l Gläser

Zutaten:

1/2 Sellerie – 290 g
1 große gelbe Rübe – 170 g
2 Karotten – 150 g
1/2 Petersilwurzel – 60 g
1/2 Lauch – 200 g
2 Tomaten – 160 g
2 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebel – 110 g
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Rosmarin
und das ganze Sellerie-Grün, hier allerdings ohne die ganz groben Stängel
2 Lorbeer-Blätter
50 g Meersalz (beim nächsten Mal würde ich auf ca 60-70 g erhöhen)
60 ml Rapsöl (oder ein anderes Öl nach Wunsch)
und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum drüber streuen!
Im Sommer kann man natürlich noch andere Gartenkräuter in die Paste geben: Estragon, Majoran Thymian, Oregano…)

Zubereitung:

Das Gemüse schälen und grob zerkleinern, die Kräuter waschen und ebenfalls grob zerkleinern wobei man die Petersilie Stängel ruhig verwenden kann.
Alle Zutaten außer Salz und Öl in den Thermomix geben und ca 20-25 Sekunden auf Stufe 7 mixen. Dabei mit dem Thermomix-Spatel umrühren. Wie lange genau gemixt werden sollte hängt davon ab wie fein man die Paste haben mag und wie viel Gemüse man genau verwendet.
Anschließend Salz und Öl dazugeben und nochmal auf Stufe 7 ein paar Sekunden (5-10) mixen bis die Paste die Wunsch-Konsistenz hat,
Die Paste hält angeblich mehrere Monate im Kühlschrank. Ich glaube jetzt nicht das sie so lange hält im Sinne von das sie so lange da ist. Ob die rohe Paste echt so lange hält muss ich erst testen, bin da allerdings ehrlich gesagt ein bisserl skeptisch ob die Salzmenge dazu wirklich ausreicht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
serve it with love   
Gewürzpaste Gemüsebrühe - Suppen Grundstock - vegan - Freude am Kochen
❤ Love, Angelhugs and Fairydust
Eure Wonni
Love is allways the answer, whatever the question is ❤
 PS: Da mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wurde, ist dieser Beitrag mit Werbung/Anzeige zu kennzeichnen.

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest14Share on Google+2Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA