Eingelegter Ingwer für Wok-Gerichte und vieles mehr

Eingelegter Ingwer - Freude am Kochen vegan

Eingelegter Ingwer ist lange haltbar und immer vertig verwendbar. Ich verwende ihn gerne für Wok-Gerichte, Nudel

oder Reis-Pfannen usw….

So hat man immer Ingwer als Vorrat. Als Beilage für Sushis ist mir dieses Rezept allerdings zu scharf und zu wenig süß, und auch das Fleisch ist etwas härter als das von gekauftem Ingwer, der übrigens auch meist gefärbt ist….

Eingelegter Ingwer - Freude am Kochen vegan

Eingelegter Ingwer

Je nach Größe des Glases, in welches man anschließend den Ingwer abfüllt, hat man am Ende um einiges zu viel Flüssigkeit, man könnte daher die Flüssigkeit deutlich reduzieren, wobei man für den Kochvorgang doch etwas mehr Flüssigkeit benötigt, als die etwa 100-150 ml die man beim Abfüllen braucht. Alles klar? 😉

225 g Ingwer
Meersalz
200 ml Apfelessig
200 ml Wasser
3 El Zucker

Ingwer schälen, mit einem sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden (Faserrichtung beachten). 1/2 Stunde in kaltem Wasser ziehen lassen.

In kochendes Wasser geben, aufkochen und abgießen. Den ausgekühlten Ingwer in eine Schüssel geben und ein bisschen salzen.

Essig erwärmen (nur so viel wie notwendig), Zucker dazu und so lange erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Essigmischung über den Ingwer gießen. Er sollte vollständig bedeckt sein. An einem kühlen und dunklen Platz 2 Wochen ziehen lassen.
Ingwer in Gläser füllen, mit der Essigmischung übergießen und im Kühlschrank aufbewahren.

Ich verwende den Ingwer total gerne für Wok- oder chin. Pfannengerichten. Er schmeckt allerdings anders, als “Sushi-Ingwer”, der 1. meist gefärbt und nur deshalb rosa und auch etwas “zarter” ist.

 

Ingwer-01

(Visited 159 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA