Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Jahrelang hab ich die Avocadokerne gedankenlos weggeworfen, erst jetzt habe ich darüber gehört

das man den Avocadokern auch als Gesundheitsvorsorge nutzen kann. Und ich liebe ja solche “Mittelchen” und “Rezepte” wie Ihr bestimmt schon mitbekommen habt!

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Nun kommt kein Kern mehr in den Müll, alle Avocadokerne werden ab sofort getrocknet. Angeblich befinden sich 70% der Aminosäuren in der Avocado im Kern und viele andere Stoffe von denen ich Euch heute berichten werde.

Übrigens ist der Kern nicht, wie man meinen könnte, steinhart. Er lässt sich mit einem schwarfen Messer in Scheiben schneiden oder auch mit einer Raspel reiben und später trocknen und mahlen.

Ich hab mich bisschen durchs Internet gelesen und erzähle Euch hier von meinen Recherche-Ergebnissen.

In Mittelamerika und speziell in Mexico soll der Avocadokern früher als beliebtes Heilmittel verwendet worden sein.

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge

Folgende gesundheitlichen Wirkungen des Avocadokerns sind mir auf meiner Recherche-Reise durchs Internet begegnet:

  • Entzündungshemmende Inhaltsstoffe
  • Viele Antioxidantien die die Zellen vor freien Radikalen schützen
  • Stärkung des Immunsystems
  • er soll bei allen entzündlichen Krankheiten helfen
  • auch bei Magen-Darm-Erkrankungen wie zum Beispiel Gastritis soll der Kern hilfreich sein
  • er soll auch bei Erschöpfung helfen
  • regelmäßig verzehrt sollen Viren und Bakterien abgehalten werden
  • bei Arthritis soll er helfen
  • jede Menge Ballaststoffe enthält der Kern
  • soll bei erhöhtem Cholesterinspiegel helfen
  • Der Avocadokern soll bei der Fettverbrennung und auch bei der Entschlackung helfen.
  • soll helfen Herz-Gefäß-Krankheiten zu vermeiden
  • angeblich hilft er auch vorsorgend gegen Schilddrüsenprobleme
  • er soll innerlich und äußerlich angewendet gut für die Haut sein.
  • soll bei Durchfall und Probleme im Verdauungstrakt helfen
  • auch bei PMS soll der Avocadokern eine Hilfe sein
  • als Tee soll es auch bei Asthma helfen
  • das Flavonol im Avocadokern hilft als Krebsvorsorge
  • durch das im Kern enthaltene Lutein soll auch Augenkrankheiten vorgebeugt werden
  • auch gegen die Übelkeit in der Schwangerschaft soll er helfen
  • auch bei Pilzen, Mikroben und Parasiten soll der Avocadokern helfen
  • Der Kern soll auch beim Muskelaufbau helfen und gegen Muskelkater helfen
  • angeblich erhöht er die Libido
  • Haut & Haare – der Avocadokern soll auch gut für Haut & Haar sein und auch gegen Schuppen helfen
  • juhu, und sogar für Antiaging soll er innerlich und äußerlich angewendet helfen.
  • will man abhnehmen soll man angeblich über den Tag verteilt Avocadokern-Tee trinken.

WICHTIG: wenn man zu viel vom Avocadokern isst kann es durch die enthaltenen Tannine im Avocadokern zu Verstopfung kommen. Wie immer gilt: die Menge macht das Gift! Also bitte auch nicht übertreiben.

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Avocadokerne richtig trocknen:

Man sollte die Kerne nicht im Ganzen trocknen, sonst kann man sie anschließend nicht mehr zerkleinern.

Ich schneide sie, nachdem ich die braune Haut entfernt habe (am Foto hatte ich die braune Haut erst anschließend entfernt), mit einem großen scharfen Messer mit Druck in dünne Scheiben. Wenn der Kern noch sehr glitschig ist müsst Ihr höllisch aufpassen!!!!! Am Besten gehts wenn man die erste Scheibe abschneidet und den Kern dann auf die flache Stelle stellt und ihn dann quasi quer in Scheiben schneidet.

Die Scheiben werden dann durch den Sauerstoff rotbräunlich, nicht wundern, das ist ok.

Die Scheiben komplett trocknen lassen. Im Winter stelle ich mein Avocadokern-Scheiben-Schüsserl gerne auf den Heizkörper, dann gehts schneller. Ich verarbeite die Scheiben dann im Thermomix zu Pulver. Ich habe gelesen das es auch im Mörser klappen soll, oder in einer händischen Kaffeemühle, dazu denke ich sollten die Scheiben aber schon ziemlich dünn sein.

Übrigens kann man, wenn man einen Hochleistungsmixer besitzt, den ganzen Kern angeblich auch einfach in den Mixer geben wenn man einen Smoothie mixt. Oder ihr schneidet in grob in vier Teile und gebt ihn so in den Mixer oder verwendet je nach Smoothie-Menge nur einen Teil des Kernes und trocknet den Rest.

Eine andere Möglichkeit ist die braune Haut vom frischen Kern zu entfernen und den Kern zu reiben, das Geriebene zu trocknen und anschließend zu mahlen.

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Was macht man mit dem Pulver?

Man kann das Pulver in Smoothies und andere Mixgetränke geben, in Müslis mischen oder über Salat streuen. Man kann das Pulver aber auch in Currys, Gemüse oder Reisgerichte geben.

Es schmeckt leicht herb und nussig.

Ich habe auch gelesen das das Avocadopulver mit Kokosöl vermischt eine gute Haarkur sein soll. Ein Rezept findet Ihr unten bei den Links.

Der Avocadokern als Gesundheitsvorsorge - Freude am Kochen

Quellenangaben zu diesem Artikel:

Bessergesundleben – Avocadokern – gesundheitsfördernde Eigenschaften

Barcoo – 8 Gründe, warum Du Deinen Avocadokern nicht wegschmeißen solltest!

Smarticular – Erstaunliche Anwendungen für Avocadokerne – nie wieder wegwerfen! – hier gibts auch ein Rezept für eine Haarkur mit Kokosöl.

Amasolis – Der Avocadokern – das Herzstück – hier gibts auch ein Rezept für einen Husten-Tee, ein Massage-Tonicum, eine Haarkur und eine Paste gegen Akne.

Vrohkost – Wertvolle Reste: Avocadokern

Grüne Smoothies – Avocadokern & Co.

Was macht ihr alles mit dem Avocadokern oder ist das Thema für Euch so neu wie für mich auch bis vor Kurzem?

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Wonni

Love is always the answer - Freude am Kochen

WICHTIGE INFO: Alle gesundheitlichen Informationen auf diesem Blog dienen lediglich für  Informationszwecke und stellen keine medizinische Empfehlung, Bewerbung, Beratung, Therapieempfehlung etc dar, sie ersetzten auf keinen Fall einen Besuch bei Ihrem Arzt! Wir übernehmen trotz genauer Prüfung keine Gewähr für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Die Infos dürfen nicht zu Therapiezwecken im medizinischen Sinn verwendet werden. Für Schäden jeglicher Art wird keine Haftung übernommen. Die Informationen dieser Seite ersetzten keine medizinische Diagnose und Behandlung durch Ihren Arzt. Alle Ratschläge werden auf eigene Gefahr angewendet, es liegt keine Verantwortung bei den Urhebern dieser Seite weder für eigene Texte noch für verlinkte Beiträge.

 

Was kannst Du tun wenn Du meinen Blog unterstützen willst:

Du kannst meine Beiträge teilen, auf Facebook, Instagram und anderen Plattformen liken und Deinen Freunden von meinem Blog erzählen.

Außerdem kannst Du über diesen Link bei Amazon shoppen – Amazon Affiliate Link* – das kostet Dich keinen Cent, hilft mir aber dabei den Blog zu finanzieren. -lichen Dank!

*Link zu Amazon ist ein Affilialte Link

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest69Share on Google+2Print this pageEmail this to someone

10 Kommentare

  1. Das ist ja echt eine total coole Idee! Ich glaub ich hab zwar mal gehört, dass man den Avocado-Kern in den Smoothie geben kann aber ich wusste nicht, dass der so gesund ist. Mein Mixer ist außerdem zu schwach, der schafft das nicht, deswegen danke für den Tipp mit dem Trocknen!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

  2. Ich danke dir ebenfalls für diesen wertvollen Artikel. Denn jedes Mal stehe ich wieder vor der Frage, was ich denn nun mit meinen Avocadokernen anstellen kann (ein Pflänzchen zu züchten, steht auch noch auf meiner Agenda). Und da ich aktuell gerade einen Kern in der Küche liegen habe, der seiner Verarbeitung harrt, werde ich das gleich einmal in Angriff nehmen. 🙂

    Liebe Grüße!
    Jenni

  3. Das Avocadokerne gesund sind, habe ich das erste mal in einem Smoothiebuch gelesen. Dann einmal probiert (war glaub ich 1/2 Kern auf 1 l Smoothie) und nie wieder. Ich hab den Smoothie kaum runtergebracht…. Vielleicht ist es etwas feiner dosiert mit dem Pulver ertäglicher 😉

    lg Irene

  4. Ich habe mir ein aus johanneskrautöl selbstgemacht!! und fein gemahlenen Avocadokeinen ein Peeling gemacht.
    Und heute einen halben Kern in den Smoothie geraspelt. Bei mir kommt auch kein Kern mehr in den Müll.😏
    Lg Annette

    • Johhanneskrautöl wollte ich letztes Jahr auch machen, war aber zu spät. Heuer steht das fix am Plan!

      Liebe Grüße

      Wonni

  5. Auch von mir herzlichen Dank für die tollen Infos! Habe bisher erst einen Kern, sollte ich mehrere “sammeln” oder kann ich auch den einen (in Scheiben geschnittenen) in den Thermi werfen?
    Danke für deine Antwort und liebe Grüße,
    Steffi

    • Liebe Steffi,

      hm, ich fürchte da könnte der Thermomix ein bisschen unterfordert sein, musst ausprobieren.

      Liebe Grüße

      Wonni

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA