Gebackene Kürbis Mango Suppe

Gebackene Kürbis Mango Suppe  - Freude am Kochen vegan

Manchmal muss man auch ein Experiment wagen. 😉 Neulich hab ich ein Rezept gesehen für eine Feuerlinsen-Kokos-Mango-Suppe und in meiner Erinnerung hat sich das dann zu einer Kürbis-Mango-Suppe verändert – naja, die Farbe bleibt ja gleich. 😉

Gebackene Kürbis Mango Suppe  - Freude am Kochen vegan

Auf alle Fälle war so der Gedanke an eine Kürbis-Mango-Suppe geboren und kurz entschlossen hab ich sie dann gestern kreiert und wir waren begeistert, schmeckt echt lecker, und am besten schmeckts mit frisch gemahlenem Pfeffer drauf.

Auch wenn der Sacher Küchenchef meinte das der beste Kürbis für eine Kürbissuppe der Muskat ist bin ich mir da noch nicht so sicher ob das auch für meine Geschmacksnerven gilt, ich finde der Hokaido gibt für eine Suppe etwas mehr an Eigengeschmack, was ich gerne  mag.

Gebackene Kürbis Mango Suppe  - Freude am Kochen vegan

Gebackene Kürbis Mango Suppe

Zutaten für ca 4 Portionen:

1 mittelgroßer Hokkaido – 1.150 g im Ganzen
1 Mango – 470 g im Ganzen
1 große rote Zwiebel
etwas frischen Thymian
Olivenöl zum Braten
Balsamico-Essig
Limetten- oder Zitronensaft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° C vorheizen.

Kürbis waschen, teilen, entkernen und in Stücke schneiden. Den Hokkaido muss man nicht schälen. Mango schälen und entsteinen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Thymian-Äste waschen. Kürbis, Mango, Zwiebel und den Thymian in eine ofenfeste Form geben, Salz dazugeben, einen guten Schuß Olivenöl darüber verteilen, alles einmal umrühren und in den Ofen geben.

Das Gemüse/Obst wird 30-40 Minuten gebacken, zwischendurch ab und zu umrühren.

Die Thymian-Ästchen entfernen und den Rest in einen Mixer geben und mixen, jenachdem wie dick man es haben will noch ca 3/4 l Wasser dazugeben. Wir haben einen Hochleistungsmixer durch den die Suppe einerseits besonders cremig wird, andererseits erwärmt sie sich auch, mit einem normalen Mixer einfach heißes Wasser dazugeben oder nachher bei Bedarf nochmal wärmen.

Mit Salz, ca 2 El Balsamicoessig und nach Wunsch noch mit Limmetten- oder Zitronensaft abschmecken, in Teller füllen und frischen Pfeffer fein darüber mahlen.

Google+

(Visited 199 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA