Weihnachtlicher Nuss Schoko Kuchen zur Eiweißverwertung – vegetarisch

Weihnachtlicher Nuss Schoko Kuchen zur Eiweißverwertung - vegetarisch - Freude am Kochen

 

Bei 2 l Eierlikör die ich gestern gemacht habe fallen natürlich jede Menge Eiweiß an, die dann übrig bleiben und da reicht es dann

meist auch nicht aus, halt noch Kokos-Busserl zu backen, so wie ich gestern.

Also hab ich mich heute auf die Suche im weiten Web gemacht um ein Rezept zur Eiweißverwertung zu finden und siehe da, dieser weihnachtliche Kuchen mit Lebkuchengewürz hat mich angelacht….5 Eiklar…perfekt 🙂 Ich habe letztes Jahr schon so einen ähnlichen Eiweiß-Verwertungs-Kuchen gemacht, der mich aber nicht überzeugt hat, aber diesen fand ich recht lecker. Weil ich allergisch auf Haselnüsse bin hab ich ihn allerdings mit Mandeln gemacht (noch leckerer wären Walnüsse gewesen, aber die waren nicht vorrätig).

Weihnachtlicher Nuss-Schoko-Kuchen zur Eiweißverwertung

50 g Rosinen
1 Schluck Rum
5 Eiklar
120 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
2 Reihen Schoki
100 g Butter
150 g Mehl
1 El Lebkuchengewürz
1/2 Tl Backpulver

ACHTUNG: Backrohr nicht vorheizen, der Kuchen kommt ins kalte Rohr!

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen

Rosinen mit Wasser bedecken, einen Schluck Rum dazu und ein paar Minuten kochen und dann abseihen.

Mandeln in einer beschichteten Pfanne, unter Rühren, etwas rösten.

Mehl mit Mandeln, Backpulver und Lebkuchengewürz mischen.

Eiweiß steif schlagen, Zucker dazugeben und noch etwas weiterschlagen. Dann hebt man die Butter-Schoko-Mischung unter, dann die Mehlmischung und am Schluß die Rosinen.

Den Teig in eine ausgebutterte, melierte Kastenform füllen und in den kalten Herd stellen.

Bei 175° C ca 50 Minuten backen. Mit dem Stäbchen probieren ob der Kuchen fertig ist.

(Visited 451 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA