Fondantplatten bemalen auch bekannt unter “LeyLa Methode” ;-))

 

Heute hab ich für Euch eine Methode wie man Fondant ganz einfach bemalen kann.

(lieben Dank LeyLa für Deine tolle Erfindung)

Fondant ganz dünn ausrollen, den Boden einer Springform in der gewünschten Größe verkehrt herum darauf legen und mit einem sehr scharfen Schablonenmesser vorsichtig gerade von oben rundherum schneiden. Dabei den Springformboden gut fest drücken.


 

 

 

 

Die Platte ein paar Stunden, noch besser bis sie trocken ist (1-2 Tage? je nach Größe) trocknen lassen. Wenn sie noch  zu weich ist, tut man sich schwer weil man dann leicht mit dem Stift ritzt, statt malt.
 
Nun muss man sich eine Lampen-Konstruktion basteln:
 
Ich habe eine Glas-Tortenplatte mit 3 Füßchen, die drei Füßchen stelle ich auf 3 Mini-Soufleförmchen. Dann nehme ich mein Nachkasterl-Lampe ohne Schirm, die wird dann unter die Platte gelegt und zwar auf ein kleines Schüsserl mit der Stange, damit die Birne weder am Tisch noch an der Platte ankommt.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann muss man sich eine Vorlage suchen, die auf die Glasplatte legen und dann die Fondantplatte drüber (davon hab ich leider kein Foto).


 

 

 

 

Lampe einschalten und mit einem Lebensmittelfarbe-Filzstift die Konturen nachziehen.
 
 
Das braucht man für die Farbe:


 

 

 

 

Pulverfarbe mit etwas Vodka verdünnen .Kein Wasser nehmen, sonst löst sich das Fondant auf. Bei Vodka verdampft die Flüssigkeit schnell, was das Auflösen verhindert.


 



 

So sollte die Konsistenz der Farbe in etwa sein.
 
So und nun die Zwischenräume vorsichtig mit der Farbe und einem Pinsel ausmalen.


 

 

 

 

Super geeignet ist diese Methode auch für Wünsche von Kindern mit allen Zeichentrickfiguren usw.
 
LeyLa lieben Dank für diese echt tolle Methode!!!

(Visited 311 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA