Chili oder Pfefferoni Gelee bzw Marmelade

Chili_04

Das Chiligelee, ist einfach genial. Es ist lecker aufs Käsebrot, oder zum Beispiel mag ich auch gerne mein “Reis, verfeinert”-Rezept

und dann einfach die Chili-Marmelade, das ergibt dann leckeren süß-sauren Reis, oder zu Nudeln, zu Wok-Gerichten, zu scharf gebrutzeltem oder gegrilltem Gemüse oder Fleisch und und und… Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Sucht Euch möglichst nur halbscharfe Pfefferonis. Die Chilis vom Foto würde ich besser nicht für dieses Rezept verwenden. 😉

Chili oder Pfefferoni Gelee bzw Marmelade

2 kg Pfefferonis mit 2:1 Gelierzucker und Apfelessig ergeben 10 1/2 Gläser mit 1/4 l Fassungsvermögen.
2 kg Pfefferoni mit 1:1 Gelierzucker und  Apfelessig ergeben zwischen 3 1/4 und 3 1/2 l Chiligelee.
Mit 2:1 wird es dicker, mit 1.1 Gelierzucker ist es eher eine Sauce, als eine Marmelade.

500 g rote Pfefferoni
500 g Gelierzucker 1:1 (wenn mans mit 3:1 oder 2:1 macht, wird die Sauce fester)
175 ml Apfelessig

(Vorsicht, weißer Kunststoff bleibt gerne rot, nachdem er mit viel Chili in Berührung kam.)

Chilis mit den Kernen erst in der Küchenmaschine in grobe Scheibchen schneiden

und anschließend im Mixer mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die geschnitzelten Chilis mit dem Apfelessig und dem Gelierzucker in einen großen Topf geben und etwas ziehen lassen, bis sich Flüssigkeit bildet.

Dann zum Kochen bringen, 3 Minuten sprudelnd kochen lassen und dann sofort heiß in Gläser füllen, die Gläser sofort verschließen und am Kopf stehend auskühlen lassen.

 

(Visited 915 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA