Hari Chutney – indische grüne Kräutersauce

Hari Chutney - indische grüne Sauce - Samosa Schnecken - Rezept vegan - Freude am Kochen

Ich liebe Hari Chutney, hab aber am Blog komischerweise bis jetzt nur eine sehr österreichisch inspirierte Variante

mit Kräutern aus dem Garten. Jetzt im Winter gibts aber keine Gartenkräuter, also haben wir uns in den Asia Laden aufgemacht und haben Koriander und Minze gekauft. Die gibts zwar manchmal auch in größeren Supermärkten, da kosten sie aber oft doppelt so viel oder mehr als im Asia Laden und außerdem sind sie da oft auch nicht so frisch.

Hari Chutney - indische grüne Sauce - Samosa Schnecken - Rezept vegan - Freude am Kochen

Dazu gibts dann auch gleich die Geschichte vom vergangenen Samstag: Wir wollten bereits “früh” raus um unsere Besorgungen zu erledigen bevor alles voll ist…soweit so gut….Zuerst gings ins Auhof Center. Wir total happy weil wir gleich einen angenehmen Parkplatz gefunden haben, aus dem Auto raus und rein ins Center. Da kam uns eine Frau entgegen “Sie müssen gar nicht reingehen, es müssen alle raus, es ist Brandalarm”…Ok, dann war das Piepgeräusch beim Einfahren in die Garage also keine Auto Alarmanlage….Also schnell Ticket entwertet und Gott sei Dank noch mit den ersten Autos wieder raus aus der Garage während mehrere Feuerwehrautos zum Center rasten…..dann weiter zu einem größeren Supermarkt um dort Koriander und Minze zu kaufen..es gab zwar beides, aber wir waren nicht bereit für zwei kleine Packerl Kräuter 4 € zu bezahlen…dann also kein Hari Chutney…dachten wir….Ins Auto einsteigend wollte unser Spucki aber nicht starten, irgendwie ging es dann beim dritten Mal doch grad noch…Dann war klar wir müssen jetzt länger fahren, also haben wir beschlossen doch in den Indien Shop am Gürtel zu fahren. Mein Mann hat eingekauft während ich unseren Spucki am Laufen hielt….dann über die Autobahn und über Pressbaum zurück nach Purkersdorf um die Batterie weiter aufzuladen….Aber ganz überzeugt bin ich noch nicht das jetzt alles klappt, mal schaun ob das schon das Ender der Geschichte war. 😉 Ja, und daher wissen wir jetzt auch das Koriander und Minze im Indien Shop keine 2 € gekostet haben und es war sogar etwas mehr als die Portionen um € 4,00 und so viel Plastikmüll haben wir auch nicht produziert. 🙂 Und neues Chapati-Mehl haben wir auch wieder. 😉

Hari Chutney - indische grüne Sauce - Samosa Schnecken - Rezept vegan - Freude am Kochen

Am Foto seht Ihr diese Samosa Schnecken, zu denen wir das Hari Chutney gegessen haben.

Hari Chutney

Hari heißt übrigens “grün”.

Zutaten:

1 Bund Koriander
1/2 Bund Minze
1/2 Zitrone, Saft
1/2 walnußgroß Ingwer
1-2 Chilis
1Tl Himalaya-Salz
1 Tl Zucker
1 Pr Asafoetida
1/2 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
3-5 El Wasser

Zubereitung:

Minze und Koriander waschen und von den Stengeln befreien. Wobei je nach Mixer und jenachdem wie dick die Stängel vom Korainder sind kann man diese (wenn sie nicht so dick sind) auch mit verwenden. Die Stängel der Minze müssen aber weg. Die Kräuter anschließend grob hacken.

Ingwer schälen und grob zerkleinern.

Die Chili-Menge hängt stark vom Chili und von Eurer Schärfefestigkeit ab. Meine indische Schwägerin gibt auch 4-5 Chilis in ihr Hari Chutney. Ich habe nichtmal 1 gehackten Chili verwendet, allerdings einen direkt aus Indien (hab ich gehackt im Tiefkühler) der extrem scharf ist und unseren österreichischen Gästen wars schon ein bisserl sehr scharf. 😉

Alle Zutaten mit der kleineren Menge Wasser in einen möglichst kleinen Mixer geben und mixen bis alles fein gehackt ist. Hier kann mehr Wasser dazu gegeben werden, falls die Konsistenz noch nicht stimmt.

serve it with love 

Hari Chutney - indische grüne Sauce - Samosa Schnecken - Rezept vegan - Freude am Kochen

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

Was kannst Du tun wenn Du meinen Blog unterstützen willst:

Du kannst meine Beiträge teilen, auf Facebook, Instagram und anderen Plattformen liken und Deinen Freunden von meinem Blog erzählen.

Außerdem kannst Du über diesen Link bei Amazon shoppen – Amazon Affiliate Link* oder mit diesem Link bei Dr. Goerg – Dr. Goerg Affiliate Link – das kostet Dich keinen Cent, hilft mir aber dabei den Blog zu finanzieren.  -lichen Dank!

 

(Visited 198 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest101Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Chutney habe ich noch nie selbstgemacht. Deine Variante mit den Kräutern gefällt mir aber ziemlich gut 🙂
    Grüße,
    Nole

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA