Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

Was kreiert ein Blogger wenn er für eine Firma ein Rezept mit Chips kreieren darf? Da rattert es erstmal im Kopf….

Eifrige Leser haben es bestimmt schon gelesen, vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit im Kelly Werk in Wien hinter die Kulissen zu schauen. Bei dieser Gelegenheit entstand mein Kontakt und so bekam ich die Möglichkeit für Kelly ein Rezept zu kreieren.

Herausgekommen ist dieser köstliche crunchy Chips Burger bei dem die Zucchini mit Chips paniert sind. Zusätzlich kommen noch feine Rosmarin Chips mit in den Burger, sie passen perfekt zur selbstgemachte Rosmarin Mayo und geben dem Burger noch einen extra Crunch. Burger Heaven!

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

Es wird gestapelt…

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

Bei diesem leckeren Burger ist natürlich alles selbst gemacht. Das Rezept für die Burger Brötchen findet Ihr hier und wir fanden dazu passt vorzüglich dieses selbst gemachte Kimchi aus Kraut, Karotten und Radieschen.

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo

Für die selbstgemachte Rosmarin Mayonnaise benötigt man einen starken Mixer (Hochleistungsmixer). Hat man keinen kann man auch sehr fein gechackten Rosmarin unter gekaufte vegane Mayonnaise rühren.

Zutaten Burger:

6 selbstgebackene Burger Brötchen
1-2 Tomaten
6 schöne Salatblätter
Rosmarin Chips (zum Beispiel von Kelly)
6 Rosmarinstängel als Spieße

als Beilage passt dieses Weißkraut Kimchi perfekt

Zutaten Rosmarin Mayo:

100 ml Sojadrink (Zimmertemperatur)
150-170 ml Maiskeimöl
4-5 Tl frisch gepressten Zitronensaft
1 Tl Dijonsenf
1 Ästchen frischen Rosmarin
1/4 Tl Meersalz
1/4 Tl Kala Namak (Schwarzes Salz – Black Salt)*

Zutaten Zucchini Schnitzel:

6 Scheiben einer sehr großen Zucchini (1 cm dick)
130 g Kartoffelchips (zum Beispiel von Kelly)
2 MyEy VollEy
etwas Mehl
etwas Salz

Maiskeimöl zum backen der Zucchini-Schnitzel

Rosmarin Mayo:

Den Sojadrink mit dem Zitronensaft, abgerebelten Rosmarinnadeln, Senf, Salz und Kala Namak in den Hochleistungsmixer geben und den Deckel schließen. Sojadrink und Maiskeimöl müssen die gleiche Temperatur haben, wobei egal ist ob beide Zimmertemperatur oder beide Kühlschranktemperatur haben.

Den kleinen Innendeckel des Hochleistungsmixer entfernen, den Mixer auf volle Power einschalten und das Maiskeimöl in langsamen Strahl (muss aber nicht tröpfchenweise sein, wie bei konventioneller Mayonnaise) in den Mixer geben, während dieser auf höchster Stufe mixt. Soviel Öl zur Mayonnaise geben, bis diese die gewünschte Festigkeit erreicht hat. Die Rosmarin Mayonnaise zur Seite stellen.

Zucchini Schnitzel:

Etwas Mehl in einen Suppenteller geben.

Das VollEy nach Packungsanweisung zusammen mit etwas Salz anrühren und in einen weiteren Suppenteller geben.

Die Kartoffelchips im Universalmixer kurz und vorsichtig mittelfein mahlen. Es sollten noch kleine Chipsteilchen vorhanden sein, es sollte kein Kartoffelchips-Mehl sein. Die Chips ebenfalls in einen tiefen Teller geben.

Die Zucchini zuerst beidseitig in dem Mehl, anschließend im “Ey” und zum Schluß in den Kartoffelchips panieren, wobei man die Kartoffelchips am Ende gut andrückt.

In einer beschichteten Pfanne soviel Öl heiß werden lassen, das die Schnitzel schwimmend gebacken werden können. Die Zuchini nach und nach beidseitig backen bis sie goldbraun sind. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen.

Burger basteln:

Die Burgerbrötchen auseinanderschneiden.

Salat waschen, trocken schleudern und die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

Die Rosmarin Stängel von den unteren Nadeln befreien, so dass man sie später in die Burger stecken kann.

Und dann wird folgendermaßen geschichtet:

Burgerbrötchen-Unterteil
Salatblatt
Zucchini-Schnitzel
Tomatenscheibe
Rosmarin Mayonnaise
ein paar Rosmarin Chips
Burgerbrötchen-Oberteil

anschließend bohrt man mit einem Spieß in der Mitte ein kleines Loch vor in das man dann die Rosmarin Stängel steckt.

Dazu hat uns das Kraut Kimchi wunderbar geschmeckt, und noch ein paar Rosmarin Chips dazu. 😉

serve it with love 

*mit dem Kala Namak kommt der Schwefelgeschmack vom Ei in die Mayonnaise. Wer keines zu Hause hat ersetzt es mit Meersalz.

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

Natürlich lieben auch Frauen Burger und ich fand ihn auch uuuuurgut, aber trotzdem, kocht das mal für Euren Mann wenn Ihr ihn ganz besonders glücklich machen wollt, meiner war es! 😉 Er war sozusagen im Burger Himmel! 

Crunchy Chips Zucchini Schnitzel Burger mit Rosmarin-Mayo - Rezept vegan - Freude am Kochen

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

Transparenz Information:  Werbung. Dieses Rezept ist in Kooperation mit Kelly GmbH entstanden.

(Visited 295 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Wow. Sieht super lecker aus!

  2. Pingback: Juli Highlights 2016 | SchokoladenFee

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA