Kurkuma Kekse – Golden Turmeric Cookies

Kurkuma Kekse - Golden Tumeric Cookies - Freude am Kochen

Ihr wisst ja, von Kurkuma kann ich nicht genug bekommen und verwende ihn viel und

oft in der Freude am Kochen Küche. Gerne denke ich mir auch unübliche Verwendungen dafür aus.Als ich die Matcha Kipferl gemacht habe kam mir plötzlich in den Sinn auch Kurkuma Kipferl zu machen. Nachdem ich aber jetzt schon Vanillekipferl und Kurkumakipferl habe, dachte ich nein, ich werde das superschnelle Rezept der Chai Cookies umwandeln in goldene Kurkuma Kekse.

Kurkuma Kekse - Golden Tumeric Cookies - Freude am Kochen

Kurkuma Kekse

Zutaten:

150 g vegane Butter
100 g Walnüsse, gemahlen
50 g Staubzucker (Puderzucker)
150 g Weizenmehl – ich habe wieder das Integralbianco Vollweiß verwendet
30 g Maizena (Maisstärke)
1 El Vanillezucker
1 Tl Kurkuma Paste (siehe dazu den Tipp unten)

Zum Wälzen:

50 g Staubzucker (Puderzucker) mit 1 Tl Kurkumapulver vermischt.

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Dazu könnt Ihr Eure Hände verwenden, eine Küchenmaschine oder den Thermomix. Nicht wundern der Teig ist seeehr weich. Sollte er zu weich sein um Würste zu formen, einfach etwas in den Kühlschrank stellen.

Anschließend den Teig in 3 Teile teilen und auf der stark bemehlten Arbeitsfläche zu 30 cm langen Würsten ausrollen und diese in Klarsichtsfolie gehüllt für 1 Std in den Kühlschrank legen.

Das Backrohr auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Teigwürste aus dem Kühlschrank nehmen und schräge”Polster” schneiden. Die Wurst sollte jeweils im Zickzack eingeschnitten werden so das die eine Seite jedes Cookies 1,5 und die zweite Seite 3 cm breit ist.

Kurkuma-Kekse-Tumeric-Cookies-01-09

Da die Cookies beim Backen auseinandergehen am besten auf 2 mit Backpapier ausgelegtes Backbleche nacheinander in den Ofen geben und ca. 20-23 Minuten backen. Die Cookies sollten leciht Farbe annehmen und hellbraune Stellen bekommen da sie sonst zu mürbe sind und beim angreifen zerbrechen.

Während die Cookies im Backrohr sind vermischt man den gemahlenen Kurkuma mit dem Staubzucker und wälzt die noch heißen Cookies – die man vorher wenn sie zu weich sind 2-3 Minuten abkühlen lässt – in der Zuckermischung oder bestäubt sie damit.

TIPP: Ich verwende meistens meine Kurkuma-Paste, so auch in diesem Rezept. Beim nächsten Mal würde ich allerdings Kurkumapulver verwenden (1- 1 1/2 Tl), ich glaube das wäre für dieses Rezept fast besser.

serve it with love 

Kurkuma Kekse - Golden Tumeric Cookies - Freude am Kochen

Kurkuma Kekse - Golden Tumeric Cookies - Freude am Kochen

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Wonni

Love-is-always-the-answer-0

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest29Share on Google+3Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Wow die sehen lecker aus. Danke für das Rezept. Die werden definitiv nachgebacken.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA