Tofu Eierspeise – Rührei

  

 
Ich Vertrag ihn zwar nicht so gut den Tofu, aber manchmal muss er dann halt doch sein, so auch heute zu einem leckeren indischen

Gericht mit Saag.
 

Tofu Eierspeise – Rührei  

 

Zutaten:

 
300 g Natur-Tofu
1/2 Tl Kala Namak – nach Schwefel riechendes indisches Salz (Black Salt)
1/2-1 Tl Kurkuma – für die Farbe
1 E weißes Mandelmus gemischt mit 2 El Wasser
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten
 

Zubereitung:

 
Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Kalanamk und dem Kurkuma in etwas Öl in einer beschichteten Pfanne ein paar Minuten unter mehrmaligem Umrühren stark anbraten. Die Mandelmus-Wasser-Mischung darunter rühren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
 
Normalerweise würde ich noch viel Schnittlauch oder auch Petersilie dazu geben, heute gab es das ganze aber ohne zu indischem Saag, einem spinatähnlichem Gemüse, mit Chapati:
 
 
 

 

(Visited 503 times, 1 visits today)

6 Kommentare

  1. Ilona Rennt

    Ich finde es super, das du bei deinen Rezepten gleich angibst für was die einzelnen Zutaten sind. So kann man sofort abwägen
    ob man es braucht und wie man es ersetzen kann.

  2. Ist Kala Namak so rosa? Ich habe nämlich kürzlich in einem indischen Laden ein rosafarbenes Salz gesehen und mich gefragt, wie das wohl schmeckt und wozu man es benutzen kann.

    • Ja genau, das ist es, frag mich bitte nicht warum es "Black Salt" heißt 😉

    • Oh, doch, ich hab gerade danach gegoogelt, im ungemahlenen Zustand ist es dunkelbrau bis schwarz, rosa scheint es erst durchs mahlen zu werden.

    • Ah, danke! Wofür verwendest du es sonst noch so?

    • Ich habs schon öfter in indischen Rezepten als "Black Salt" gelesen, aber außer fürs Tofurührei selbst noch nie verwendet bis jetzt, es riecht halt nach Schwefel/faule Eier, also man muss es sparsam dosieren und mein Mut hat bis jetzt scheints gefehlt 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA