Spaghetti selbstgemacht aus Hartweizengrieß – vegetarisch

pasta_selbermachen_3

Geschmacklich sind die Nudeln super gewesen. Ich fand sie auch für chinesische Bratnudeln gut passend.

Sie waren nur nach dem Trocknen ziemlich brüchig weil ich leider kein Grieß-Mehl bekommen habe, sondern einfach Grieß verwendet habe. Beim nächsten Mal würde ich mir den Grieß selber vorher mit der Getreidemühle nochmal feiner mahlen.

pasta_selbermachen_2

Spaghetti selbstgemacht aus Hartweizengrieß

200 g Hartweizengrieß-Mehl (ich hatte den normalen Grieß, siehe Text oben)
200 g Weizenmehl, griffig
4 El Olivenöl
4 Eier
4 El Wasser
1 Tl Salz (kein Salz, wenn man die Pasta aufheben will)

Ich hab mir den Teig von meinem Brotbackautomat kneten lassen. Einfach alle Zutaten in den BBA geben und auf Teig schalten.

Den Teig in 3 Teile teilen und je einen Teil erst durch die gröbste Stufe der Nudelmaschine drehen, in der Mitte zusammenklappen, die Seiten leicht mit Mehl bestäuben und nochmals durch die Maschine drehen, diesen Vorgang 6 Mal wiederholen, dann jeweils um 1 Stufe dünner stellen bis man die gewünschte Dicke erreicht hat (bei diesen Vorgang muss nicht mehr zwischendurch meliert werden).  Bei den weiteren Stufen reicht es dann den Teig einmal (manchmal zweimal) ausrollen zu lassen.

Für Spaghetti bis Stufe 4 gehen, Tagliatelli sollten noch dünner gedreht werden, auf 5-9.

Dann die Teigblätter beidseitig wieder mit etwas Mehl bestäuben, den gewünschten Aufsatz auf die Nudelmaschine aufstecken und den Teig langsam durch die Maschine drehen.

Die Nudeln auf einem Gestell zum Trocknen aufhängen, oder auf dem Nudelbrett auflegen.  Sie sollten mindestens 1 Stunde trocknen, bevor man sie kocht.

Selbst gemachte Nudeln müssen kürzer kochen (ca 2-4 Minuten), als gekaufte und haben eine etwas andere Konsistenz. Länge hängt auch von der Trocknungszeit ab.

(Visited 139 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA