Feinkost Julius Meinl am Graben

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Nachdem ich im vergangenen Oktober die Möglichkeit hatte anlässlich einer Bloggerführung beim Foodblogaward in Berlin 

die Kadewe Feinkostabteilung sowohl an der Front, als auch Backstage kennenzulernen und im Februar dann auch noch durch Feinkost Dallmayr in  München geführt wurde, dachte ich als Wienerin wäre es toll den Zyklus mit unserem heimatlichen Meinl am Graben krönend abzuschließen…

Gesagt getan habe ich bei Meinl angefragt und bin erfreulicher Weise auf eine positive Reaktion gestoßen….und letzte Woche war es endlich so weit, Geschäftsführer Mag. Kaubek hat sich viel Zeit für uns genommen und hat uns 15 Blogger 3 1/2 Stunden durchs Haus geführt, und Einblicke hinter die Kulissen gestattet und uns ganz viele interessante Storys aus dem Lebensmittelhandel im Allgemeinen und vom Meinl im Besonderen erzählt….

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Es war ein wunderbarer Vormittag in dem wir tief in die Meinl-Welt abtauchen durften…und genau davon möchte ich Euch heute ein bisschen etwas erzählen und Euch auch mit Fotos verwöhnen.

Zuerst vielleicht ganz kurz ein kleiner Überblick über die verschiedenen Abteilungen im Haus am Graben:

Meinls Kaffeeabteilung
Meinls Teeabteilung
Meinls Patisserie
Meinls Brotabteilung
Meinls Schinken- und Wurstabteilung
Meinls Antipasti- & Patés Abteilung
Meinls Fischabteilung
Meinls Fleisch- und Geflügelabteilung
Meinls Käseabteilung
mienls Obst- und Gemüseabteilung
Meinls Wein- & Spirituosenabteilung
Meinls Weinbar
Meinls Sushi-BarMeinls Café
Meinls To go Bar
Meinls Restaurant – mit genialem Blick auf den Graben – ich denke man fühlt sich wie der König von Österreich, wenn man da am gepolsterten Fensterplatz sitzt mit direktem Blick auf den Graben und die Pestsäule…

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
1862 war das Gründungsjahr von Meinl, damals war das Geschäftslokal aber nicht am Graben sondern am Fleischmarkt, dort sollte sogar noch ein Schild angebracht sein, das muss ich mal suchen und reiche dann ein Foto nach.
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Wusstet Ihr das Julius Meinl das Kaffeebusiness erfunden hat?

Im Biedermeier hat noch jeder seine grünen Kaffeebohnen selbst zu Hause in der Pfanne selbst geröstet, eine Vorstellung die heutzutage nurmehr für richtige Kaffee-Gourmets möglich ist – Meinl hat dann begonnen gerösteten und gemahlenen Kaffee zu verkaufen.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Mag. Kaubek (siehe Foto) ist seit 2003 Geschäftsführer im Meinl am Graben. Vorher war Mag. Kaubek Foodscout bei Rewe und hat Lebensmittel wie Kokosmilch, speziellere Olivenöle, Polenta und Currypaste supermarkttauglich gemacht….kann man sich fast nicht vorstellen, das das mal exotische Lebensmittel waren. Außerdem war Mag. Kaubek auch Einkaufsleiter bei Do&Co, wo ich übrigens in meinem ganz frühen Erwachsenenleben damals gleich bei der Eröffnung des Haas Hauses auch eine kurze Zeit lang gekellnert habe.
 
In den 50er Jahren entstand das Haus am Graben mit vorerst 200 m² und wurde in den 70er Jahren auf 400 m², auf zwei Häuser verteilt, vergrößert. 
 
Seit dem Verkauf der Meinl Filialen im Jahre 98, hat das Haus ein neues Konzept und wurde innerhalb eines halben Jahres komplett umgebaut und neu strukturiert.
 
Meinl hat als Feinkost-Geschäft insofern eine Einzelstellung zusammen mit Dallmayr in München und Peck in Mailand, als alle anderen Feinkost-Läden europaweit nicht in eigenen Häusern, sondern immer in Kaufhäusern untergebracht sind.
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Was ich auch nicht wusste: Lebensmittel haben die kleinste Gewinnspanne, Duftwaren, Textilien usw haben ganz andere Spannen, ein Grund warum die Lebensmittel-Flächen in Kaufhäusern immer ganz unten im Keller, auf den günstigsten Plätzen sind, während Parfums immer gleich im Erdgeschoss untergebracht sind.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Meinl hat 16.000-18.000 verschiedene Produkte im Sortiment, wobei die meisten Artikel ab Anfang November und in der Weihnachszeit  – der Hochsaison im Delikatesse-Bereich -angeboten werden.

Pro Jahr gibt es 2.500-4.000 neue Produkte im Haus am Graben…da heißt es schon sehr wach den Markt beobachten und nach neunen Artikel suchen… Aber das ist für Mag. Kaubek kein Problem, war er doch vorher als Foodscout tätig.

Angeblich wird der Meinl auch gerne von Mittbewerbern als “Ideen-Bringer” genützt. 2-3 Monate später gibt es so manches neue  Produkt dann plötzlich auch bei anderen hochwertigen Lebensmittel-Anbietern.

Wobei große Ketten natürlich nicht so flexibel sind, mit ihren durchgeplanten Regalsystemen. Meinl kann auch mal mit Ware “spielen” und spontane “in/out” Aktionen anbieten.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Interessant fand ich auch die Aussage von Mag. Kaubek: “Nachfrage wird kreiert, der Kunde will gar nichts!” – und “das größte Kaufargument ist die Neugierde” – ja, da fühl ich mich doch tatsächlich ertappt bei der zweiten Aussage.

Ich liebe es ja auch in fremden Ländern durch die Supermarktreihen zu streifen und zu endtdecken was es da alles gibt, was ich vorher vielleicht noch nie gesehen habe…

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Übrigens wird bei Meinl auch vorbildlich mit Lebensmittel umgegangen, etwas was in Supermarktketten leider nicht gemacht werden kann (weil das nicht überblickt werden kann ob Filialen dann vielleicht einfach nur zu viel von Dingen bestellen die sie selbst haben wollen), aber bei Meinl bekommen die Mitarbeiter die alten Lebensmittel mit, es kommt fast nichts in den Müll.

Mag. Koubek meinte auch, dass Kunden nicht dumm sind und sehr wohl Qualität erkennen und das alle die besseren Produkte erkennen, wenn sie testen. Dazu hat er uns eine Geschichte erzählt von Mortadella, von dieser wurden bei einem seiner früheren Arbeitgeber 6 Tonnen pro Jahr verkauft, als dann Qualitätseinsparungen durchgeführt wurden, wurden nur mehr 4 Tonnen verkauft und jetzt ist sie nicht mehr im Sortiment….

200 Angestellte benötigt das Haus am Graben um einwandfrei zu funktionieren. 70 Angestellte arbeiten in der Gastro, 120 im Handel und 12-13 sind in der Verwaltung tätig, wobei es 5-6 Einkäufer gibt plus Grafik, Design, Marketing etc.

Da Lebensmittelverkäufer ein schlechtes Image haben, gibt es momentan echte Nachwuchs-Probleme. Bei Meinl gibt es einige offene Lehrplätze, aber keine Lehrlinge. Für die Käseabteilung bekommt man noch jemanden, für Fisch ist es kein Problem, aber für die Wurstabteilung bekommt man derzeit offenbar kein Personal. 

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Übrigens gibts offenbar Menschen die Dinge im Lebensmittelhandel  reklamieren bei denen man sofort weiß das das keine wirkliche Reklamation sein kann. Offenbar wird gehofft dass sie dann einen großen Entschuldigungs-Ersatz zu bekommen. Dinge wie eine Olivenölflasche, die angeblich einen Sprung hatte, wo klar ist das das dann bereits im Geschäft aufgefallen wäre. Menschen die von aufgedrehten Büroklammern in Brötchen erzählen und die Büroklammer auch noch mitschicken obwohl dann klar ist, dass diese dann über das Weckerl herausgestanden wäre usw…. Die Namen dieser Personen werden zwischen den verschiedenen Unternehmen ausgetauscht, um weiteren Missbrauch zu vermeiden.

Außerdem gibts auch Fotos von Ladendieben bei Meinl, weil es da offenbar einige gibt die immer mal wieder kommen….Sachen gibts…..

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Bei Meinl am Graben gibt es ca 2.000 verschiedene Weine, wobei das Hautptgebiet Österreich, Italien, Frankreich und Spanien ist, aber auch der Deutsche Riesling ist sehr beliebt.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Aus Übersee und der neuen Welt gibt es nur eine kleine Auswahl, weil alles qualitativ hochwertige aus Übersee extrem teuer ist und alle anderen Weine ohnehin bereits schon im breiten Lebensmittelhandel verkauft werden.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Auch beim Fleischermeister Wolfgang Herzog haben wir einen kleinen Stop eingelegt und unter anderem erfahren das das beste Rindfleisch das es in Österreich gibt nicht hier verkauft wird, sondern nach Italien geht, genau wie das beste Schweinefleisch aus Österreich.

Salsicce, eine italienische Bratwurst wird übrigens ganz frisch im Meinl am Graben zubereitet nur mit frischem Faschiertem und Gewürzen, ohne Vitamin C, ohne Stabilisatoren und ohne Geschmacksverstärker – das nur für meine Omni-Leser.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Der Haupt-Brotlieferant bei Meinl am Graben ist die Bäckerei Kasses aus dem Waldviertel, aber es gibt auch Brot von Martin Auer und 6 anderen Bäckereien im Angebot.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Wusstet Ihr das Cheddar, der meistverkaufte Käse weltweit ist? Ich glaub ich habe – in meiner vor-veganen Zeit – noch nie Cheddar Käse gekauft und scheine damit offenbar also nicht im Trend zu liegen.

Und vom Emmentaler bekommt man fast keine Laibware mehr zu kaufen, nur Stückware…auch traurig wie Traditionen der Rationalität zum Opfer fallen…

Beim Käse wird der Konsument angeblich auch arg getäuscht, man denke nur an die “Heumilch” bei der uns suggeriert wird das sich die Kuh nur von gesundem natürlichem Futter ernährt, das einerseits Gras ja besser wäre als Heu und andererseits natürlich auch Kraftfutter verwendet wird, da die Kuh sonst nie die Milchmengen geben würde, zu denen sie verdammt ist, lässt man still unter den Tisch fallen….

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Auch in die Konditorei durften wir einen Blick werfen – übrigens nett ein Arbeitsplatz mit Blick auf den Kohlmarkt – und beim Marmelade, sorry Konfitüre machen zusehen.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Bei Meinl am Graben werden übrigens ausschließlich frische Freilandeier verwendet und von Hand getrennt. Käfighaltung oder Tetrapackware kommt hier nicht in die Teige, sehr vorbildlich.

Meinl am Graben arbeitet übrigens auch mit dem Tierschutzverrein Vier Pfoten zusammen.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Hier seht Ihr den Bereich – direkt auf den Stiegen – mit den teuersten Waren im Haus, Cognac, Whiskey & auch Special Editions vom Grappa aus dem Hause Nonino.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Im Obergeschoß sind die verschiedenen “Lebensmittel-Welten” übrigens je nach Thema gestaltet, müsst Ihr Euch mal genauer ansehen. 

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Die Teeabteilung ganz japanisch/chinesisch, Käse wir früher Milchläden in weiß gehalten, für die Brotabteilung wurde die Holz-Rückwand einer alten Bäckerei wiederverwendet. Wenn man genau schaut sieht man sogar noch alte Wandmalerei am Holz.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Den größten Umsatz macht Meinl am Graben mit den sogenannten “Trockenwaren”, das nur am Rande.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Bei Meinl gibts aber auch mehr als das Herz begehrt, ich muss echt mal wiederkommen und in Ruhe alles anschauen, das könnte bei 18.000 Produkten allerdings ein paar Tage dauern, die 3,5 Stunden unserer Führung haben auf alle Fälle nicht ausgereicht…

Hier seht ihr Trüffel aus England, die auch im englischen Königshaus gerne genascht werden.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Und was es bei Meinl auch exclusiv gibt ist Kamel-Milch Schokolade die angeblich köstlich schmeckt. Mag. Kaubek hatte einmal die Möglichkeit die Kamelfarmen selbst zu bereisen und meinte die Kamele hätten bei diesem Scheich ein wunderbares Leben, nicht zu vergleichen mit den Massentierhaltungen bei uns.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Bei Meinl gibts auch eine riesengroße Honig-Auswahl, wobei der Geschäftsführer besonders vom Sonnenblumen, vom Waldblüten- Honig und vom griechischen Berg Athos Honig, der nur zu einer ganz speziellen Jahreszeit “geerntet” seinen speziellen Geschmack hat, geschwärmt hat.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Auch die Marmeladen Abteilung kann sich sehen lassen

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Übrigens gibts im 1. Stock auch eine tolle Auswahl an verschiedenen Nuss-Cremes, wie Macadamia und vieles mehr…

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Die Getränke, aber auch die Bar-Sirup-Auswahl ist selbstverständlich auch riesig und es gibt auch von gängigen Limonaden beim Meinl Geschmacksrichtungen die man sonst nicht bekommt.
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Das handverlesene “Goldcorn” Popcorn ist übrigens *pssssst* eine ganz besondere Leidenschaft von Mag. Kaubek.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Was ich nicht wusste, was aber super interessant klingt ist, dass es immer wieder Tasting-Events nach Geschäftsschluß gibt. Dafür kommen Winzer aus einer bestimmten Region, wie zum Beispiel heute die Weinviertelnacht mit verschiedenen Winzern aus dem Weinviertel, und man kann verkosten und mit den Winzern persönlich sprechen und in Ruhe durchs offene Haus flanieren.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Was wir uns überlegen heuer mit zu machen ist die “Meinl Gourmetnacht”, die heuer im Oktober zum 3. Mal stattfinden wird.

Dabei ist das ganze Haus geöffnet und es gibt überall auf den zwei Geschäftflächen verteilt Tasting-Stationen, verschiedene Champagner-Bars, Weine können ebenso verkostet werden und mit den jeweiligen Winzern kann fachgesimpelt werden, wie auch Biere verkostet werden können und natürlich gibt es auch essbare Genüsse zu verkosten. Über den genauen Preis und Termin könnt Ihr Euch dann bei der Meinl Information im Geschäft informieren. An diesen Abenden gibt es auch noch aufzahlungspflichtige Spezial-Tastings wie letztes Jahr um Beispiel Whiskey und Austern.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Neu wird es bald auch Tasting-Seminare zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Wein, aber auch Käse usw geben….klingt auch sehr spannend!

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Auch spannend fand ich es zu hören, das man die Geschmacks-Sensorik trainieren muss, das man die nicht einfach hat und behält. 
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Als krönenden Abschluß, dieses wirklich genialen Erlebnisses, wurden wir dann im Keller in der Meinl Weinbar noch ein bisschen verwöhnt und hatten auch noch die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 
Feinkost Meinl am Graben - Wien - Freude am Kochen
 

Ich möchte mich im Namen aller Blogger ganz herzlich für diese überaus tolle Möglichkeit bedanken, für die tolle Organisation durch Valerie Djurin und die viele Zeit die sich Geschäftsführer Mag. Udo Kaubek für uns genommen hat.

Es war eine Freude seine Begeisterung und Liebe zu seiner Tätigkeit in jeder Sekunde unseres Besuches zu erleben!

Feinkost Meinl am Graben - Wien - Mag. Udo Kaubek - Valerie Djurin - Freude am Kochen
 
Mit dabei waren folgende Blogger, bei denen Ihr in nächster Zeit vielleicht auch etwas über unseren tollen Vormittag lesen könnt:
 
Verena von Sweetsandlifestyle
Christine & Thomas von Viennainside
Vanessa von Windowsofvienna und von Vanportraitkitchen – den Beitrag findet Ihr *hier* und *hier*
Sina & Jürgen von Giftigeblonde – hier wurde bereits gebloggt
Veronika von Kraeutergenuss
Fabian von Aboyfromstoneage
Gerald von Chilicult
Alena von Lenisviktualia
 
♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
 
Eure Wonni
 
 
Freude am Kochen - Love is always the answer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

(Visited 577 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

3 Kommentare

  1. Danke für die Initiative. Die Führung war sehr interessant. Als Wiener Foodie sollte man das Traditionshaus wirklich einmal kennenlernen. Bei Deinen Fotos bekommt man gleich wieder Lust auf einen Delikatessen Bummel.

  2. Jetzt hast du mir richtig Appetit gemacht! Bei meinem nächsten Besuch in Wien muss ich dort unbedingt hin, und die große Geldbörse einpacken!
    Liebe Grüße
    Eva (ichmussbacken.com)

  3. Wow, na da hab ich ja echt was verpasst!! Sieht super aus!! lg Ulli

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA