Hirsebrei mit Superfoods

Veganer Hirsebrei aus dem Thermomix - Freude am Kochen

Im Ayurveda sagt man ja man soll ein warmes Frühstück essen. Im Frühjahr habe ich bereits damit begonnen, im Sommer habe ich es

nicht durchgehalten und jetzt im Herbst gehts wieder los. Einerseits mache ich gerne Porridge aus Hirse- oder Buchweizen-Flocken, oder mische die beiden Flocken. Das Rezept bekommt ihr auch noch

Da ich Hirse vermehrt in unsere Nahrung einbinden möchte und wir auch jede Menge Hirse zu Hause haben, esse ich im Moment meistens Hirse Brei. Nachdem es im Topf eine etwas langwierigere Kocherei ist mit dauerndem Rühren, mache ich meinen Brei jetzt neuerdings immer im Thermomix und mache während der Brei kocht noch Yoga, räume die Küche zusammen etc…
 Veganer Hirsebrei aus dem Thermomix - Freude am Kochen

Hirsebrei mit Superfoods

Für 1 Portion

Zutaten:

1 Thermomix-Messbecher Hirse
4 Thermomix-Messbecher Wasser (ich habs auch schon mit Mandel-Drink versucht, habe aber das Gefühl das das keinen geschmacklichen Unterschied macht)
1 Msp Kurkuma
1 Msp Zimt
1/2 handvoll Rosinen

nach dem Kochen:

1/2 Apfel
1/2 Tl Maca-Pulver
1/2 Tl Shatavari-Pulver
1/2 Tl Lucuma-Pulver
Agavendicksaft nach Wahl – ich mache meinen Brei derzeit beegan und verwende 1 El Honig

zum Drüberstreuen:

Mandel-Blättchen
Goji-Beeren

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Die Hirse erst warm gut waschen und dann kalt abspülen und zusammen mit Wasser, Rosinen, Kurkuma und Zimt 30 Minuten – 100° C – Stufe 2,5 Linkslauf – ohne Messbecher im Deckel und mit dem Sieb als Spritzschutz am Deckel kochen.

Anschließend die gewürfelten Äpfel, Süßungsmittel nach Wahl und die Superfoods in den Topf geben (dabei aufpassen das man die Superfoods an den Rand gibt und nicht in der Mitte aufs Messer) und 10 Sekunden auf Stufe 4 Linkslauf rühren.

Den Hirsebrei in ein Schüsserl füllen und mit Mandel-Blättchen und Goji bestreuen.

  serve it with love   
Zu den drei verwendeten Superfood-Pulver habe ich hier mehr geschrieben *klick* und zu Kurkuma gibts hier mehr zu lesen *klick*


September ist übrigens Veganmofo, der Vegane Monat des Jahres 2015.

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
Eure Wonni

PS: Da mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wurde, ist dieser Beitrag mit Werbung/Anzeige zu kennzeichnen.

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest7Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA