DIY: Stenciln bzw Schablonieren

Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen

Schablonieren macht Spaß, klappt auf Stoff, Wandfarbe, Keramik, Holz usw. und man muss dafür nicht malen können. 😉

Stenciln bzw Schablonieren

Schablone herstellen

Was braucht man:

Schablonenkarton (gibt’s im Bastel- oder Farb-Geschäft)
Schablonenmesser
Schneidunterlage
Blaupapier
Vorlage
nach Möglichkeit transparenten Lack

Anleitung:

Man überträgt zuerst die Motiv-Vorlage mit Blaupapier auf den Karton.

Dann schneidet man den Karton auf die gewünschte Größe aus (oder auch schon vorher), am Besten mind 2 cm breiter als der Ausschnitt, damit man dann beim Stupfen mit der Farbe nicht über die Schablone raus kommt.

Den Karton auf die Schneidunterlage legen und vorsichtig mit dem Schablonenmesser die Konturen nachschneiden, immer genau schauen und sehr vorsichtig arbeiten um nicht abzurutschen.

Ich schütze dann meine Schablonen immer noch indem ich sie vor allem an den Schneidkanten mit Klarlack einschichtig lackiere, was zwar nicht unbedingt nötig ist, was aber ihre Haltbarkeit erhöht.

Stoff stenciln

Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen   Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am KochenStenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen

Was braucht man:

Tischtuch, Vorhang, Geschirrtuch, Einkaufstasche, Hängematte, Pölster … aus
Baumwollstoff
fertige Schablone
Schablonier-Pinsel (runder Pinsel mit abgeflachter Spitze mit dem man
stupfen kann)
Stoff-Farben, selbstfixierend oder zum Fixieren mit Bügeln
Tixo/TesaAnleitung:

Dann überlegt man sich wie man das Motiv oder die Motive auf den Stoff platzieren möchte, ob lieber unregelmäßig verteilt oder doch lieber regelmäßig (in dem Fall muss ausgemessen werden).Nun fixiert man die Schablone auf dem Stoff (auf die richtige Seite achten) und kann dann mit dem Stenciln beginnen. Man sollte Plastik unter den Stoff legen um die Unterlage nicht zu beschmutzen. Außerdem ist es ratsam die Farbe und den Pinsel nicht direkt auf den Stoff zu stellen um Unfälle zu vermeiden. Ich nehme gerne den Deckel einer Schuhschachtel, da kann der Pinsel nicht wegrollen, und ich kann auch immer bevor ich mit neuer Farbe zu stenciln beginne am Papier etwas vorstupfen um zu kontrollieren ob ich nicht zu viel Farbe am Pinsel habe.Nun nehme ich also etwas Farbe auf den Pinsel und verteile diese durch Stupfen auf dem Papier erst mal regelmäßig auf dem Pinsel. Was ist stupfen? Man nimmt den Pinsel auf der einen Seite mit dem Daumen, mit der anderen Seite mit den Fingern, die flache Fläche mit der Farbe zeigt nach unten, dann trommelt man quasi leicht und vorsichtig immer mit dem Pinsel von oben im rechten Winkel auf die freie Schablonenfläche um so die Farbe auf den Stoff zu bekommen und zwar im rechten Winkel zur Stoffoberfläche damit keine Farbe unter die Schablone rinnt. Aus diesem Grund darf man auch nicht zu feucht arbeiten. Am besten sollte man das bevor man beginnt erst mal bei irgendeinem Stoff probieren, wenn man es vorher noch nie gemacht hat. Sicher ist sicher!Wenn man dann das erste Motiv fertig hat, die Schablone vorsichtig nach oben weg lösen, kontrollieren ob eh nicht irgendwelche Farbspuren bei den Rändern hineingekommen sind, diese gegebenenfalls abwischen, und die Schablone an die nächste gewünschte Stelle bringen. Bevor man weiter schabloniert kontrollieren ob die Plastikfolie drunter auch noch an der richtigen Stelle ist, bzw auch kontrollieren ob sie feucht geworden ist falls man zu nass gearbeitet hat, nicht das man sich dann damit die Rückseite beschmutzt.

Die Farbe muss je nach Hersteller einige Stunden oder Tage trocknen oder mit dem Bügeleisen fixiert werden, je nach Produkt. Danach ist sie wasserfest.

Holz oder Kartons stenciln

Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Was braucht man:

Einen Gegenstand aus Holz oder Karton, ein kleines Kästchen, Box für Kasetten, CD´s, Papier, Gewürzregal, Zeitungs-Box, Stiftständer, Dose……
Schablone
Schablonier-Pinsel (runder Pinsel mit abgeflachter Spitze mit dem man stupfen kann)
Plaka-Farbe für die gestencilten Motive
Lack zum Grundieren des Objekts
Farbrolle oder breiter Pinsel zum Auftragen der Farbe
Klarlack (am besten Parkett- oder Boots-Lack)
Farbrolle zum Auftragen des Lacks
Tixo/TesaAnleitung:

Zuerst das Holz- oder Karton-Objekt in der Farbe nach Wunsch grundieren, allerdings nicht zu dunkel, da man sonst das gestencilte Motiv möglicherweise nicht mehr sehen würde.Nach dem Trocknen kann man beginnen die Motive mit Hilfe der Schablone aufzutragen. Die Schablone dazu an der gewünschten Stelle mit etwas Tixo/Tesa fixieren und mit dem Pinsel vorsichtig die Farbe im rechten Winkel von oben aufstupfen.Was ist stupfen? Man nimmt den Pinsel auf der einen Seite mit dem Daumen, mit der anderen Seite mit den Fingern, die flache Fläche mit der Farbe zeigt nach unten, dann trommelt man quasi leicht und vorsichtig immer mit dem Pinsel von oben im rechten Winkel auf die freie Schablonenfläche um so die Farbe auf den Untergrund zu bekommen und zwar im rechten Winkel zur Oberfläche damit keine Farbe unter die Schablone rinnt (um das zu vermeiden auch nicht zu naß arbeiten).Die Schablone vorsichtig ablösen und vor dem nochmaligen Anbringen der Schablone kontrollieren ob sie auf der Unterseite trocken und frei von Farbresten ist. Vorsicht auch wenn man die Motive sehr nahe aneinander hat, dass das eine Motiv getrocknet ist bevor man das nächste stencilt, nicht das man alles wieder verwischt.

Wenn man alle Motive aufgestupft hat das Objekt erst mal gut trocknen lassen (einige Stunden bis 1 Tag) damit beim Übermalen mit Lack die Farbe nicht verrinnt.

Dann das Objekt in der ersten Schicht mit einer Rolle mit Klarlack bemalen. Dabei darauf achten, dass man nur einmal über jede Fläche malt, da man sonst die Motive verschmieren könnte. Das ganze noch ein zweites und möglicherweise ein drittes Mal wiederholen (je nach Untergrund), wobei nur beim ersten Mal die Gefahr des Verschmierens besteht.

Keramik stenciln
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen   Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Stenciln - Schablonieren - DIY - Freude am Kochen
Was braucht man:

Keramik (Teller, Butterdose, Zahnputzbecher, Seifenschale, Keramik-Dose,
Fliesen…..) in einer hellen Farbe
Klebeschablone für Keramik
Keramikfarben zum brennen im Backofen
StupfpinselAnleitung:

Das zu bemalende Keramikteil abwaschen und von eventuellen Fettresten befreien. Am besten direkt bevor man die Klebeschablone aufbringt noch mit Glasputzmittel reinigen. Dann die Schablone an der gewünschten Stelle aufbringen und vorsichtig mit dem Pinsel auf dem nicht zu viel Keramik-Farbe ist diese aufstupfen.Die Farbe je nach Herstellerangaben trocknen lassen und dann bei der angegebenen Temperatur im Backofen brennen.Anschließend ist die Farbe entweder Handwaschfest oder sogar Geschirrspülerfest, wobei ich empfehlen würde die Motive nur an nicht arg beanspruchten Stellen aufzubringen, die nicht direkt mit dem Besteck in Berührung kommen. 

(Visited 294 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA