Kürbis Pizza mit Pesto

Kürbis Pesto Pizza vegan - Freude am Kochen

Ich bin ja gerade dabei meinen neuen Pizzastein zu testen, mit der zweiten Pizza hats auch schon recht gut geklappt.

Es ist

nämlich schon Übungssache die Pizza ungebacken und belegt von der Küchenarbeitsfläche auf den Schieber und vom Schieber wieder auf den Pizzastein zu bekommen, das hab ich gar nicht bedacht. Früher hab ich ja immer einfach den fertig ausgerollten Teig aufs Backblech gegeben, belegt und ins Rohr geschoben, die Zeiten sind vorbei, dafür schmeckt die Pizza aber auch besser und geht um einiges schneller.

 

 

Normalerweise mache ich meinen Pizzateig natürlich selber so wie hier *klick*, dieses Mal sollte es schnell gehen und ich hatte noch die Probepackung Fertig-Pizzateigmischung (rechts am Foto), die beim Pizzastein dabei war, also gabs die und ehrlich gesagt war die recht lecker, trotzdem werde ich natürlich weiterhin meinen Teig selbst machen. Das Spezial-Mehl muss ich aber natürlich auch noch testen, obwohls bei uns normalerweise Dinkel-Vollkorn-Pizza gibt.

 

Kürbis Pesto Pizza vegan - Freude am Kochen

 

 

Kürbis Pizza mit Pesto

Zutaten:

Pizzateig *klick*
Kürbis
Pesto, vegan zum Beispiel Herbstliches Kapuzinerkresse Ruccola Brennessel Pesto
Cashewkäse *klick* – ich hab einen Mandelkäse-Ersatz gemacht, aus Mandelmus, Zitronensaft, Hefeflocken, Salz, Pfeffer, aber die Cashew-Variante vom Bärlauch-Pizza-Rezept war besser.
Frische Kräuter zum Bestreuen

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Den Pizzateig wie im Bärlauch-Pizza-Rezept *klick* beschrieben machen, ebenso den Cashew-Mozarella.

Das Backrohr vorheizen, jenachdem ob Ihr einen Pizzastein besitzt oder nicht, entweder nach Pizzastein-Anleitung, oder ansonsten auf 220° C Heißluft.

Teig ausrollen, statt Tomatensauce die Pizza mit Pesto einstreichen, hauchdünn geschnittenen Kürbis auf die Pizza legen (Hokaido mit Schale, alle anderen Sorten ohne), den Kürbis nochmal salzen und die Pizza ins Rohr schieben.

Nach ungefähr einem Drittel der Backzeit – nach 10 Minuten ohne Pizzastein, mit Pizzastein würde ich sagen nach 5-7 Minuten – den Cashewkäse auf die Pizza geben (am Foto seht Ihr, dass ich den Käse von Anfang an auf der Pizza hatte, dadurch ist er zu dunkel geworden) und nochmal einige Minuten backen (5 ohne Pizzastein), bis die Pizza fertig ist.

Die Pizza aus dem Backrohr holen, mit frischen Kräutern bestreuen, frischen Pfeffer darüber mahlen und genießen.

♡  serve it with love   
 
Kürbis Pesto Pizza vegan - Freude am Kochen
 
♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
 
Eure Wonni
 
 
Freude am Kochen - Love is always the answer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
(Visited 140 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest
Pinterest
2Share on Google+
Google+
0Print this page
Print
Email this to someone
email

2 Kommentare

  1. Interessant! Aber ist Pesto nicht immer vegan?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA