Kokos Cakepops aus “Vegane Cake-Pops”

Kokos Cakepops aus "Vegane Cake-Pops" - Rezept vegan - Freude am Kochen

© Neunzehn Verlag

Mit diesen veganen Kokos Cakepops aus meinem Buch “Vegane Cake-Pops” versüße ich Euch

schon die Vor-Adventszeit. 😉 Weihnachtliche Cakepops gibts im Buch natürlich auch: Brownie Stern Cakepops, Panettone-Maronen Weihnachtsbaum Cakepops, Schwarze Bohnen-Schoko Trüffel Ilex Cakepops und Mürbteig Bananen Sterne und für Silvester ein Matcha Silvesterschweinchen als Cakepop. Das perfekte kleine Weihnachtsgeschenk also! 

kokos_cake_pops

© Neunzehn Verlag

Kokos Cakepops

Ergibt 12 Cake-Pops

Zutaten:

170 g Kokosflakes
oder Kokosflocken
30 g Kokosmus
30 g Kokosmilch
2 El Kokosöl
35 g Agavendicksaft
120 g Blockschokolade
5-10 g Kokosöl

12 Cake-Pop-Sticks

Bunter Kokosstreusel (Anleitung im Buch)

Zubereitung:

  1. Die Kokosflakes in einem Universalzerkleiner mahlen. Es sollten feine Kokosflocken aber noch kein Mehl entstehen.
  2. Den gemahlenen Kokos mit dem flüssigen Kokosmus, der Kokosmilch, dem flüssigen Kokosöl und dem Agavendicksaft gut vermischen. Je nach Außentemperatur muss man das Kokosmus und das Kokosöl noch kurz im Wasserbad erhitzen, damit es flüssig wird.
  3. Die Masse für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  4. Die gekühlte Kokosmasse mit einer Cake-Pop-Zange in Kugeln pressen, diese mit den Händen gegebenenfalls noch nacharbeiten und am besten im Unterteil einer Cake-Pop- Backform für 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  5. Eine kleine Menge der Schokolade vorab im Wasserbad schmelzen, die Sticks 1 cm tief in die Schokolade tauchen und vorsichtig mit einer Drehbewegung bis ungefähr zur Hälfte in die Cake-Pops stecken. Die Cake-Pops 10-15 Minuten im Gefrierschrank oder entsprechend länger im Kühlschrank kühlen.
  6. Die restliche Blockschokolade mit der Küchenmaschine reiben und ca. zwei Drittel im Wasserbad schmelzen, wobei das Wasser nicht kochen sollte. Den Topf vom Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade in mehreren kleinen Portionen einrühren. Zum Schluss das Kokosöl unterrühren, zuerst mit der kleineren Menge beginnen und diese je nach Bedarf erhöhen.
  7. Die geschmolzene Kuvertüre in ein schmales Schälchen füllen, die Cake-Pops schräg in die Kuvertüre tauchen, einmal drehen, sodass sie rundherum überzogen sind, heraus nehmen und den Überschuss abklopfen. Jeden einzelnen Cake- Pop sofort nach dem Überziehen mit Kokosstreusel dekorieren, in die Trockenstation stecken und trocknen lassen.

serve it with love 

Vegane Cakepops - Cake-Pops vegan - Rezept vegan - Freude am Kochen

Auszug aus: Vegane Cake-Pops

von Yvonne Hölzl-Singh

Kuchen am Stil geht auch vegan! Wie du leckere, gut aussehende, kleine Köstlichkeiten zauberst, erfährst du Schritt für Schritt in diesem Buch. Egal, ob du einfache, klassische, bunte oder exotische Cake-Pops kreieren möchtest, es wird dir gelingen! Finde besondere Teige, Glasuren, Deko- und Präsentations-Tipps und werde zum Cake-Pops-Profi!

80 Seiten, Softcover
ISBN-13: 978-3942491587

Neun-Zehn Verlag

*

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

 

*Link zu Amazon ist ein Affilialte Link

Merken

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest9Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Hi,

    die Cakepops sehen sehr lecker aus!

    MFG Philipp

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA