Waldmeister Aperol Spritz – mit Holunderblüten-Touch

Uiiii, gestern ist was leckeres entstanden…

Nachdem der Bärlauch-Modus leider auf Grund des Saison-Endes ein Jahr auf Eis

gelegt werden muss, folgt nun der Waldmeister-Modus, zusammen mit dem Rhabarber- und Spargel-Modus. 😉

Ok, los gehts:

Zuallererst muss man sich einen Waldmeister-Wein machen. Dafür gibt man ein kleines Sträußchen gewaschenen Waldmeister für ein paar Stunden in Weißwein und lässt diese Mischung ziehen.

Auf Grund des Cumarins sollte man das Ganze angeblich nur ein paar Stunden ziehen lassen, um Kopfweh zu vermeiden. Bei uns zieht es auch mal länger und ich hatte noch nie Kopfschmerzen. Man trinkt ja auch keine 10 Flaschen davon. 😉 Und schließlich hat der Waldmeister ja auch Heilwirkungen. 🙂

Waldmeister Aperol Spritz – mit Holunderblüten-Touch

für 1 Glas

Zutaten:

50 ml Aperol
70 ml Waldmeister-Wein
100 ml Soda
etwas Zitronensaft
wenn man Bio Zitrone hat kann man auch noch eine Scheibe in den Drink legen
3 Eiswürfel

Und optional noch einen Spritzer Holunderblüten-Sirup

Zubereitung:

Alles in ein Glas geben und eine Runde chillen!

Normalerweise würde ich das Daumen mal Pi machen, aber für Euch hab ich es mal abgemessen. Wenn man es süßer will, einfach mehr Aperol verwenden.

Das neue Kult-Getränk bei uns! 🙂

Heute wird noch mit einer alkoholfreien Variante experimentiert, die bereits im Kühlschrank zieht und eine Holunderblüten-Waldmeister-Drink ist auch schon vorgemerkt.

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA