Osterhasen Kuchen plus Oster DIY

 
Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Heute hab ich zwei Projekte in einem zusammengefasst: Einerseits hab ich den leckersten Marmorguglhupf der Welt von

meiner Tante Greti *klick* veganisiert und andererseits wollte ich schon immer – inspiriert von Larecetadelafelicidad.com – einen Häschen Kuchen backen.

Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 
Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Die Veganisierung war erfolgreich und der Kuchen schmeckt auch vegan vorzüglich. *Großefreude*
Den gibts sicher noch oft in der ganz normalen Marmor-Guglhupf-Variante.

Der Original Häschen Kuchen ist zwar hübscher als meiner, aber das liegt vermutlich daran, dass ich zu ungeduldig war den Schoko-Teil ganz abkühlen zu lassen, dadurch war er noch zu weich beim Ausstechen der Häschen. Beim nächsten Mal bin ich geduldiger. ;-)Möglicherweise ist auch der Teig zu weich. Ich hab schon beim Veganissierungsversuch dieses Osterschaferls *klick* das Problem gehabt das der Teig, mit Margarine und Kokosöl statt Butter, viel weicher und flaumiger geworden ist als der Ursprungsteig. An sich ja eher positiv, wenns ums “in Form bleiben” geht aber eher nicht so optimal.

Osterhasen Kuchen - Marmor Guglhupf #vegan plus Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen

 

Osterhasen Kuchen – Marmor Guglhupf

Zutaten:

Für eine Kastenform 11 x 30 cm 

Schokokuchen:

3 MyEy Eigelb – 10 g Pulver mit 50 g Wasser
3 MyEy Eiweiß – 15 g Pulver mit 75 g Wasser
180 g Zucker
1 El Vanillezucker selbstgemacht

60 g Margarine
50 g Kokosöl (solltet Ihr kein Koksosöl zu Hause haben könnt Ihr auch 120 g Margarine verwenden – Kokosöl ist fetter als Butter, daher sollte man ca 20-25% weniger davon verwenden)

250 g Mehl
2 leicht gehäufte TL Backpulver
30 g Kakao ungezuckert

125 ml Sojadrink

Heller Kuchen:

3 MyEy Eigelb – 10 g Pulver mit 50 g Wasser
3 MyEy Eiweiß – 15 g Pulver mit 75 g Wasser
180 g Zucker
1 El Vanillezucker selbstgemacht

60 g Margarine
50 g Kokosöl (solltet Ihr kein Koksosöl zu Hause haben könnt Ihr vermutlich auch 120 g Margarine verwenden – Kokosöl ist fetter als Butter, daher sollte man 20-25% weniger verwenden)

250 g Mehl
2 leicht gehäufte TL Backpulver

125 ml Sojadrink

1 Hasen Keksausstecher, oder einen Ei-Ausstecher, falls Ihr kein Häschen habt.

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Schokokuchen:

Backrohr auf 170° C vorheizen.MyEy Eigelb anrühren und mit Zucker, Vanillezucker, Margarine und Kokosöl schaumig rühren.MyEy Eiweiß steif schlagen.Nun die Mehl-Kakao-Backpulver-Mischung abwechselnd mit dem Sojadrink in die “Eigelb”-Masse rühren und den “Ei”-Schnee vorsichtig unterheben.Die Masse in die ausgeölte und melierte Form füllen und 45 Minuten backen. Gut auskühlen lassen! Eventuell könnte man sie auch 50 Minuten backen, dann wäre der Teig trockener und eventuell auch leichter auszustechen….

Nun schneidet man den Kuchen in dickere Scheiben und sticht die Häschen aus, die man dann einen nach dem Anderen in die neu geölte und melierte Form schlichtet.

Heller Kuchen:

Backrohr auf 170° C vorheizen.

MyEy Eigelb anrühren und mit Zucker, Vanillezucker, Margarine und Kokosöl schaumig rühren.

MyEy Eiweiß steif schlagen.

Nun die Mehl-Backpulver-Mischung abwechselnd mit dem Sojadrink in die “Eigelb”-Masse rühren und den “Ei”-Schnee vorsichtig unterheben.

Zuerst gibt man mit Hilfe eines Teelöffels unter jedes Häschen-Ohr etwas hellen Teig und verteilt den restlichen Teig anschließend rund um die Hasen, so das diese rundherum abgedeckt sind.

Den Kuchen ins Backrühr geben und 55 Minuten backen.

Und dann ganz viel Spaß und Freude beim Anschneiden und Gäste überraschen. ♡ ♡ ♡

  serve it with love   
 
Osterhasen Kuchen - Marmor Guglhupf #vegan plus Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen

 

Und dann noch zu den Häschen:
 
Osterhasen Kuchen - Marmor Guglhupf #vegan plus Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Für den Osterhasen macht Ihr die Ohren und das Gesichtchen aus Fimo und backt es dann im Ofen nach Packungsanleitung.

Das Gesicht wird anschließend mit einem wasserfesten Stift aufgemalt und mit doppelseitigem Klebestreifen auf die Tasse geklebt.

Ich hab das Gesicht auf einem Glas gebrannt damit es etwas gebogen ist.

Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Oder Ihr malt das Gesicht auf den Becher. Dieser Becher ist von meinem Foodblog Award Gewinn von Kahla *klick* Auf den kann man mit Bleistift oder Buntstift schreiben und malen und nachher mit einem Radiergummi alles wieder entfernen.

Die Ohren könnte man auch aus Keksen backen. Da Fimo nicht lebensmittelecht ist, hab ich die Ohren nur ausnahmsweise schnell fürs Foto in meinen leckeren Hazelnut Cofee gesteckt.

Hier gibts noch eine Anleitung wie Ihr mit Fimo umgeht falls Ihr noch nie damit gearbeitet habt *klick*

Osterhasen Kuchen - Marmor Guglhupf #vegan plus Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Für das Glas brennt Ihr die Ohren vor. Wenn diese fertig gebrannt und ausgekühlt seit, rollt Ihr etwas Fimo aus und überzeiht damit einen Marmeladeglas-Dackel. Mit Hilfe der rauhen Seite eines Abwasch-Schwammes bringt Ihr die Struktur in die Masse.

Auf der Unterseite des Deckels ebenfalls mit dem Schwamm etwas rund- und andrücken.

Dann steckt man die Ohren in die Masse und brennt den Deckel.

Das Gesichtchen wie beim Becher machen und mit doppelseitigem Klebestreifen oder Sekundenkleber aufkleben.

Osterhasen Kuchen - Marmor Guglhupf #vegan plus Osterhasen-Tasse und Osterhasen-Glas DIY - Freude am Kochen
 

Ich nehm mit meinem Hasen-Kuchen beim Oster-Event von Küchenplausch teil.

 

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
 
Eure Wonni
 
Freude am Kochen - Love is always the answer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest8Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

7 Kommentare

  1. Hihi, wir haben exakt den gleichen Hasenausstecher verwendet! Hübsch!
    hope

  2. Wow! Das ist der Hammer!
    Und ich habe mir schon den Kopf zerbrochen, wie der dunkle Hase in den Kuchen rein kommt.
    So einfach ist das…hinterher….na, dann… 🙂
    Nicht zu fassen, hahaha..ich bin ziemlich sprachlos.
    Eine geniale und süße Idee. Ganz toll 🙂
    Muss ich unbedingt nachbacken. Dankeschön für diese Anregung.

    Schöne Ostertage mit hoffentlich mehr Sonnenschein.
    herzlichst Sophie

    • Haha, ja, es sieht komplizierter aus als es ist 😉

      Viel Spaß beim Familie & Freunde überraschen 😉

      Schöne Ostern wünsch ich Dir auch!

      Love, Angelhugs & Fairydust

      Wonni

  3. Hallo,

    Da bin ich mal platt. Der Hasenkuchen ist der absoluter Knaller! Sowas funktioniert bestimmt doch auch mit anderen Ausstechförmchen, oder? Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Das sieht einfach klasse aus und ist mal was ganz anderes!!

    LG
    Nika

    • Hallo Nika,

      ja, Du kannst auch Herzen oder andere Ausstecher verwenden. Ich werd da in Zukunft auch weiter experimentieren, dieser ist mein Erster Kuchen in dieser Art!

      Eine Bekannte hat neulich erzählt das ihr eine Form mal nach oben "entschwebt" ist, das heißt offensichtlich ist es wichtig das der ausgestochene Teig komplett mit Teig bedeckt ist.

      Viel Spaß beim Experimentieren!

      Love, Angelhugs & Fairydust

      Wonni

  4. hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen. 🙂

    Liebe Grüße
    Isabell

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA