Mango Tiramisu – vegetarisch

Mango Tiramisu  - Freude am Kochen

 

Gestern Abend gabs mal wieder Mango-Tiramisu und nachdem Brigitte das Rezept wollte meinte ich ganz cool:

“Freude am Kochen…”

Tja, peinlich, heute hab ichs gecheckt und es war noch gar nicht online…. Foto hab ich Gott sei Dank noch ein altes gefunden, weil das Tiramisu war gestern so schnell weg (fast bisserl wenig für 8,5 Personen) das es zu keinem Foto mehr gekommen ist.

Viel Freude beim Nachkochen, Brigitte und auch € all!

Für alle Tiramisu-Fans: hier gibts noch weitere 20 Tiramisu-Varianten, unter Anderem auch ein Mango-Tiramisu auf Topfen (Quark)-Basis. Ups, bei der Gelegenheit habe ich gerade bemerkt das das Foto oben wohl das Topfen-Mango-Tiramisu ist, aber egal, ich hoffe Ihr seit nicht so streng mit mir….mit Foto ists halt trotzdem netter.

Wisst Ihr eigentlich was Tiramisu übersetzt heißt….also tira mi su….es heißt: “richte mich auf”, ja, ein richtiger “Aufrichter”, seh ich genauso.

 

Mango Tiramisu  - Freude am Kochen

Mango Tiramisu

Zutaten:

500 Gramm  Mascarpone
4 Eier, getrennt
3/4 (ca 330 g) Dose Mango-Pulpo (passierte Mango)
1 1/2 Zitrone
1 Essl. Vanille-Zucker
1 1/2 Pack. Biskotten (Löffelbiskuit)
Mangosaft zum Tunken

Zubereitung:

Eidotter, Mascarpone, Mango-Pulpo, Zitronensaft und Zucker vermischen.Eiklar steif schlagen und unterheben.

Mit einem Drittel, der kurz! (weil die Creme durchs Pulpo sehr flüssig ist) in Mangosaft getunkten Biskotten (Löffelbiskuit) eine Auflaufform auslegen, 1/3 der Creme darauf verteilen, noch eine Lage getunkte Biskotten darauf schichten, wieder 1/3 Creme, 1 Schicht Biskotten und mit dem Rest der Creme alles abdecken.

Das Tiramisu einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Foto 1: © Franz Arty

(Visited 213 times, 1 visits today)

4 Kommentare

  1. Brigitte Greicha

    Danke, Yvi, für das Rezept und für den schönen Abend und das köstliche Essen. Das Tiramisu werde ich am Wochenende ausprobieren, der Kreuzkuemmel steht schon auf meiner Einkaufsliste. LG Brigitte

    • Kreuzkümmel? Fürs Raita, oder? Stimmt, das muss ich auch noch veröffentlichen 😉 Gemahlener Koriander war da übrigens auch drinnen 😉

  2. Tonia S

    Ich glaube Brigitte hat einen guten geschmack:)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA