Knuspriges Granola Kokos-Müsli – & Free Printable Etikett #beegan

Nachdem ich gerade sooo leckere Marillen zu Hause habe hat mich irgendwie wieder das Müsli-Fieber gepackt nur heute war dann der

Vorrat aufgebraucht…gut, der nächste Supermarkt ist zwar nur die Stiegen runter, aber das ist doch langweilig oder….immerhin hatten wir Haferflocken zu Hause….also kurz recherchiert und dann beschlossen das ich mich an dem Knuspermüsli Rezept von Moey orientieren werde.

Achja, was ich noch dazusagen muss, so schlappriges gesundes Müsli mag ich ehrlcih gesagt nicht so, ich gestehe: obwohl ich weiß das das natürlich nicht so gesund ist und auch kalorienreich –> ein Müsli kann nur ein Knuspermüsli sein für mich….und um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen ist das jetzt auch super, weil jetzt weiß ich immerhin was ich esse. 🙂

Ok, also orientiert an Moey´s Müsli *dankefürdassuperrezept* hab ich das ganze dann folgendermassen gemacht, angepasst an “was habe ich zu Hause” und es ist super-super-lecker geworden und ich werde es sicher noch oft machen.

Knuspriges Granola Kokos-Müsli

Zutaten:

100 ml Maiskeim oder Rapsöl (also was Geschmacksneutrales)
50 g Rohrohrzucker
2 El Ahornsirup
1 El Honig
1/2 Tl Zimt
1 Pr Salz
1 Tl Vanille-Extrakt

400 g Haferflocken (Großblatt)
100 g Mandeln, gehackt
50 g Cashew-Kerne, gehackt
50 g Walnüsse, gehackt
50 g Rosinen
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Kokosett (Kokosflocken)

Backrohr auf 140° C Heißluft vorheizen.

Die ersten Zutaten – Öl, Honig, Ahornsirup, Zucker, Zimt & Salz – zum Kochen bringen und unter Rühren sprudelnd kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vanilleextrakt unterrühren und gut unter die Flocken-Nuss-Mischung rühren.

2 Backbleche mit Backpapier ausgelegt und jeweils die Hälfte darauf verteilen und im Backrohr so lange knusprig rösten, bis sie die gewünschte Farbe erreicht haben.

Im Originalrezept stand 12 Minuten, bei mir waren es aber 20 Minuten und man hätte sie meiner Meinung nach noch eine Idee länger lassen können, wobei das immer Ofen- und Geschmacks-Sache ist.

Eins sollte man noch wissen: wenn man die Flocken aus dem Rohr nimmt sind sie erst noch weich und werden erst nach dem Abkühlen knusprig.

Das Müsli am Backblech auskühlen lassen mit den Händen grob zerbrösen und luftdicht verschlossen aufheben.

So siehts vor dem Backrohr aus.

Und dieses Etikett hab ich dafür gebastelt, das ich Euh tieferstehend dann auch zur Verfügung stelle
Und hier das Etikett für Euch, einfach mit der rechten Maustaste mitnehmen.
Ins Herz könnt Ihr dann händisch das Herstellungsdatum reinschreiben.
Ich würde mich über eine Verlinkung freuen, wenn Ihr das Etikett verwendet!

 

Knuspermüsli

 

(Visited 381 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA