Zahnfreundliche Bonbons: Heidelbeer Xylit Zuckerl

Zahnfreundliche Bonbons: Heidelbeer Xylit Zuckerl - Freude am Kochen vegan

 

Das Rezept für die Heidelbeer Xylit Zuckerl habe ich auf youtube bei Kochs vegan gefunden. Ich hab es dann aber

abgewandelt, weil ich die Hoffnung hatte das sie schneller als in 4 Tagen trocknen. Ein Teil meiner Variante war zwar bereits nach einem Tag trocken, aber teilweise haben sie dann doch auch 3-4 Tage gebraucht. Eigenartig ist ja dass die Größen grob gesehen gleich waren und trotzdem manche Zuckerl in einem Tag trocken waren und andere nach 4 Tagen…. zumal dann manche Zuckerl am 3. Tag noch komplett ungetrocknet ausgesehen haben.

[Werbung] Die Produktlinks sind Affiliate-Links.

Ich hab die halbe Menge Früchte im Verhältnis zum Zucker genommen wie “Kochs vegan” und um einiges länger gekocht was dann bei der Trockungszeit aber nicht wirklich etwas verändert hat. Was im Endeffekt jetzt aber anders ist ist die Konsistenz der Zuckerl, weil meine durchs pürrieren danach härter sind.

Das Rezept mag ich weils fruchtiger ist als meine anderen Varianten und nicht reiner Zucker/Xylit (ein Rezept ist schon verbloggt, 3 kommen noch), es ist aber nur für geduldige Menschen mit großer Küche, weil mich hats dann ein bisschen genervt das das Papier mit den Zuckerln zum Trocknen so lange rumgelegen ist. 😉 Ich gebs zu 😉 Die anderen 4 Varianten waren alle über Nacht getrocknet.

Ihr könnt die Zuckerlmasse entweder auf Backpapier geben um Drops zu bekommen oder sie in Silikonformen füllen. Mir persönlich gefallen zwar die Zuckerl aus der Silikonform auch gut, aber erstens bin ich kein großer Silikon-Fan und schon gar nicht wenn die Masse heiß eingefüllt wird und zweitens sind mir auch die dünnen Drops angenehmer im Mund. Außerdem mag ich lieber ein kurzes Lutsch-Vergnügen. Das Zuckerl muss für mich nicht unbedingt minutenlang im Mund sein. Wobei ich andererseits wieder gehört habe das Xylit besser für die Zähne und gegen Karies wirkt wenn es eine längere Zeit im Mund ist.

Die Trockenzeit für Silikonformen hab ich allerdings bei diesem Rezept nicht getestet. Bei den anderen Xylit Zuckerl Varianten die ich bis jetzt ausprobiert habe waren sie über Nacht fest, diese Rezepte waren allerdings alle ohne oder mit ganz wenig Flüssigkeit.

Zahnfreundliche Bonbons: Heidelbeer Xylit Zuckerl - Freude am Kochen vegan

Heidelbeer Xylit Zuckerl

Zutaten:

200 g Xylit* (oder günstiger Xylit Großpackung*) – ich empfehle Xylit aus Holz, nicht aus Mais zu verwenden
50 g Heidelbeeren
1 Spritzer Zitronensaft

Silikon Formen* oder Backpapier (keine harten Kunststoff-Formen)

Zubereitung:

Xylit in einem kleinen Topf unter Rühren schmelzen.

Heidelbeeren in einem möglichst kleinen Mixer sehr fein pürieren.

Wenn alles geschmolzen ist das Heidelbeer-Mus unter den Zucker rühren (Vorsicht, schäumt) und die Masse unter Rühren etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zuerst gibt es sehr große Luftblasen an der Oberfläche der Masse, diese werden jedoch nach längerem Köcheln kleiner. Es muss nicht ununterbrochen gerührt werden, aber Ihr solltet ein Auge auf die Masse haben und immer wieder zwischendurch umrühren.

Die Zuckerlmasse nochmal in den Mixbehälter füllen und mixen damit es eine homogene Masse wird. Diese Masse entweder in einen Mini-Messbecher füllen und so die Tropfen auf das Backpapier setzen, oder mit Hilfe eines Löffels die Drops auf das Backpapier setzen.

Die Zuckerl trocknen lassen. Manche waren nach 1 Tag trocken, manche waren nach 2 Tagen noch komplett flüssig und erst am 3. Tag getrocknet. Den Grund hab ich nicht herausgefunden.

Die Zuckerl in ein luftdicht verschließbares Glas geben und zum Beispiel nach dem Essen lutschen, oder einfach zwischendurch naschen. Die Zuckerl kleben nicht zusammen wie das sonst bei selbstgemachten Zuckerln aus Haushaltszucker der Fall sein kann.

serve it with love 

Zahnfreundliche Bonbons: Heidelbeer Xylit Zuckerl - Freude am Kochen vegan

Zahnfreundliche Bonbons: Heidelbeer Xylit Zuckerl - Freude am Kochen vegan

Zum Pinnen auf Pinterest:

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

 

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

Was kannst Du tun wenn Du meinen Blog unterstützen willst:

Du kannst meine Beiträge teilen, auf Facebook, Instagram und anderen Plattformen liken und Deinen Freunden von meinem Blog erzählen.

Außerdem kannst Du über diesen Link bei Amazon shoppen – Amazon Affiliate Link* das kostet Dich keinen Cent, hilft mir aber dabei den Blog zu finanzieren.  -lichen Dank!

*Link zu Amazon ist ein Affilialte Link – Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

 

(Visited 73 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA