Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Im Hansen Kempinski gibt es regelmässig “Pop-Up Cooking” Veranstaltungen bei denen zu verschiedenen Themen aufgekocht wird.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Manchmal zu saisonalen Themen wie zum Beispiel Spargel, machmal mit Gastköchen und dieses Mal erstmals unter dem Thema Vegetarisch Vegan.

Zum Thema “Vegan & Vegetarisch” wurde ich netterweise eingeladen und darf Euch darüber berichten. Danke auch an meine liebe Leserin, der ich das zu verdanken habe! 🙂

Der Bar- und Essbereich des Hansen Kempinski hat uns sehr gefallen und das Event war total nett, das Essen supergut (und das sag ich nicht nur weil ich eingeladen war, Ihr wisst das ich ehrlich berichte) und der Service und die Köche supernett.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Das was wir – ich war mit einem Freund, weil mein Mann an dem Abend leider keine Zeit hatte, was ihn sehr traurig gemacht hat – beonders nett fanden war, dass man an verschiedenen Stationen saß und ganz gemütlich mit den Köchen plaudern konnte. Unser Platz war an der Station von Koch Benjamin, ein supernetter, gerade ausgelernter Koch mit dem wir ganz gemütlich geplaudert haben.

Auch die anderen drei Köche an den Stationen außerhalb der Küche und die Damen vom Service waren extrem nett und bemüht. Vegan war ja ohnehin kein Problem an dem Abend – wobei ich dann soar die vegetarischen Gerichte großteils in der veganen Variante erhalten habe – aber auch auf meinen, sich vegetarisch-glutenfrei ernährenden Freund wurde toll eingegangen.

Zuerst gabs ein Gläschen rosa Schaumwein. 🙂 Wobei, der war vermutlich gar nicht vegan, das ist mir aber erst im Nachhinein aufgefallen. Bei  Weinen bin ich ehrlichgesagt nicht so streng. Hier gibts Veganer-Punktabzug für mich. 😉

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Gestartet hab ich mit einem Linsensalat mit Kernöl (in der veganen Variante ohne Espuma) der vorzüglich geschmeckt hat.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Weiter ging es mit Brokkoli Humus mit dreierlei vom Brokkoli dazu. Dieser wurde für mich dann extra ohne der Austernsauce gebraten. 🙂

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Die Panisse waren extrem lecker. Bällchen aus Kichererbsenmehl frittiert. In der vegetarischen Variante mit Estragon-Mayonnaise. Aber auch in der veganen Variante ohne der Mayonnaise mit dem geriebenen rohen Karfiol (man soll ihn tiefkühlen und dann reiben *Insidertipp*) haben suuuper geschmeckt. Die Idee mit dem Karfiol war auch super und originell und Panisse muss ich jetzt auch mal machen als alter Kichererbsen-Fan. 🙂

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Dann gab es selbstgemachten und  geräucherten Seitan mit Teriyaki-Sauce (erstmals wurde im Hansen Kempinksi vom Chefkoch persönlich Seitan gemacht), Daikon-Rettich und Reis. Auch recht gut und schon genial wenn man in der Küche einfach räuchern kann, mag ich auch. 🙂

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Benjamin hat uns dann ein köstliches Petersilien Porridge mit Erbsen und gepufftem Wildreis gezaubert. Erst werden die Haferflocken in bisserl Wasser geköchelt, dann kommt das Petersilien-Mus (im Thermomix püriert, tiefgekühlt und mit einem weiteren Gerät -dessen Namen ich vergessen habe -nochmal im tiefgekühlten Zustand nochmal püriert, also wirklich superfein) dazu. Dazu gabs Erbsen und den gepufften Wildreis. Hat total gut geschmeckt obwohl uns das jetzt zu Beginn nicht so richtig angelacht hat, irgendwie ist man bei Porridge geschmacklich bisserl festgefahren auf süß. Aber das hat sich nach dem Abend geändert!

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Extrem gut war auch der Portobello mit Caponata, ohne Grana 😉 dafür mit mehr Ruccola, gekocht vom netten Koch Franz oder Hansi…sorry, ich hab den Namen vergessen….

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Ach ja, den Schüttelsalat hatten wir nicht und gebackenes Gemüse gab es auch noch, das war nicht vegan, da Wien-Style.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Dan kamen wir schon zu den Desserts:

Der Leinsamen Kokos Pudding klang in meinen Ohren zuerst ein bisserl gewöhnungsbedürftig aber er war wirklich richtig gut. 🙂

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Die Feige mit Mandelcreme war sensationell gut. 🙂 Ich hätt so gerne noch eine gegessen, aber ich war einfach zu voll.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Und der Abschluß mit Erdbeersorbet war einfach perfekt.

Vegan Pop-Up Cooking im Palais Hansen Kempinski - Freude am Kochen

Ein wirklich gelungener Abend an den wir sicher noch lange zurück denken. 🙂 Ich finde es genial das auch Restaurants und Hotels wie das Palais Hansen Kempinski mittlerweile vegane Abende anbieten. 🙂 Das wäre vor 4 Jahren, bei meinem Vegan-Beginn noch undenkbar gewesen.

Herzlichen Dank für die Einladung!

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

Transparenz Information: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation entstanden was meine Meinung natürlich nicht beeinflusst. Aus diesem Grund ist der Beitrag hiermit als Werbung gekennzeichnet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Sehr schöne Bewertung des Lokals! Generell ist dieser Blog echt genial, was zum einen an dem qualitativen Inhalt liegt, aber auch an dem tollen Schreibstil!Weiter so und Viele Grüße, Michael

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA