Vegan for Fit -30 Tage Challenge – Tag 04

 

 

Tag 4 schon….die Zeit vergeht ziemlich schnell…..ich bin auch heute wieder extra schwer aus dem Bett gekommen und bin

diese Woche etwas überfordert. Eine beruflich übervolle Woche, Challengebeginn und dann noch ein zusätzlicher Weg der erledigt werden muss ist einfach zu viel…..ich habs irgendwie unterschätzt weil ich ohnehin immer viel koche und dachte das würde keinen Unterschied machen…zu Hause Chaos….die Lebensmittel die noch verstaut werden sollen türmen sich und es gibt tausend Chaosecken in der Wohnung weil einfach keine Zeit zum Aufräumen bleibt. Ich freu mich aufs Wochenende. :-))
 
Ach ja: bis aufs müde sein gehts mir gut 🙂
 
So, hier mein Tag:
 
Nochmal Breakfast Crunch….meinem Mann schmeckt der total gut, ich mag die Müsils lieber, weil ich aufgeweichte Cornflakes nicht mag und meine Essgeschwindigkeit mit der Einweich-Geschwindigkeit der Cornflakes nicht  zusammenpasst. ;-))
 
 
Dazu, fast schon Standard:
 
 
Vormittags:
 
 
Mittag gabs die Reste (1/2 Portion) der Champignon-Zucchini-Lasagne und weil mir derzeit gerade alles zu süß vorkommt brauchte ich danach noch ein paar Tortilla-Chips.
 
 
Nachmittags gabs den Lemon Matcha, den ich in Ermangelung von Limetten für den “Matchrinha” zu meinem neuen Standard-Getränk für den Sommer erkoren habe. 
 
 
Und dann wollte ich eigentlich noch einen Grüntee Shake probieren aber für alle Varianten hat irgendetwas gefehlt. 🙁 Also hab ich mir aus allen Shakes was gebastelt. Hier findet Ihr das Rezept.
 
 
Und hier noch unser leckeres Abendessen. Allerdings ohne Mandelmus überbacken, weil ich heute mal was deftigeres/unsüßeres brauchte. Wir haben dann noch Sojajoghurt drüber gegeben, das hats leider nicht aufs Foto geschafft. 😉
 
 
Mein Mann hat festgestellt das ich angeblich weniger zum Abendessen esse als sonst….mir ist das gar nicht aufgefallen, ich finde einfach die Speisen machen alles superschnell satt. 🙂
 
Obwohl ich noch arbeiten musste – dann im Endeffekt bis halb 11 – waren wir nach dem Essen noch 1 Stunde ca auf einem Power-Walk und ich war echt stolz drauf. 🙂 Vor dem Schlafengehen gabs noch ein kleines Bauchmuskeltraining und die Meridiandehnübungen. 🙂
 
Wie auch am 3. Tag hatte ich dann komischerweise als ich im Bett lag Hunger, obwohl ich vorher keinen hatte…egal…Augen zu und durch ;-))
 
Tag 4/30:
 
Frühstück: Breakfast-Crunch
Mittagessen: 1/2 Pilz-Mandel-Lasagne & ein paar Tortilla-Chips
Abendessen: Melanzanischiffert Mexican ohne Mandelcreme
Shakes und Getränke: Matcha-Shake und einen Kirsch-Goji-Grüntee-Shake nach Art des Hauses 😉 & am Abend noch ungesüßten “ungemilchten” Yogi-Tee, war sehr lecker als Ersatzbefriedigung 🙂
Zwischendurch: Green Smoothie

Sport: 
Power-Walk, kurzes Bauchmuskeltraining, Masunaga Meridian Dehnübungen
Außerdem:  müde müde müde…bis halb 11 gearbeitet….hm…..ich bin froh das ich mir dann schlußendlich mal endlich zu lernen nichts zu tun…zu entspannen….zu chillen….nicht als Ziel gesteckt habe wie ursprünglich angedacht, weil das hätte ich noch an keinem Tag geschafft :~/

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA