Topfensouffléschnitten mit Erdbeeren – vegetarisch

Topfensouffléschnitten mit Erdbeeren - vegetarisch - Freude am Kochen

 

Bei diesen Topfensouffléschnitten mit Erdbeeren handelt es sich um ein aufwendigeres Rezept das aber super schmeckt

und die Arbeit wert ist.

Topfensouffléschnitten mit Erdbeeren - vegetarisch - Freude am Kochen

Topfensouffléschnitten mit Erdbeeren

Mürbteigzutaten:

100 g Butter
200 g Mehl
50 g Zucker
1 Eigelb
2 El kaltes Wasser

Schnittenzutaten:

1 große Dose Pfirsiche
250 ml Milch
2 Pkg Puddingpulver
4 Eidotter (Eigelb)
Vanille oder Vanillezucker
1 g Salz (ca. 1/4 gestrichener TL)
1/4 Zitrone, unbehandelt
250 ml Schlagobers (Sahne)
500 g Magertopfen (Mager-Quark)
8 Eiklar (Eiweiß)

Dekoration:

1/4 l Pfirsichsaft (vom Kompott)
ca. 1 gestr. Tl Agar-Agar (oder Tortengelee)
Erdbeeren
Für ein rechteckiges Stück 30 x 25 cm (Kapselrahmen)
Die Mürbteigzutaten verkneten, in Alufolie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Backrohr auf 160° C vorheizen.
Den Teig 3 mm dick ausrollen und mit dem Kapselrahmen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, und mit dem Kapselrahmen 20-25 Minuten backen, bis er leicht hellbraun wird. Aus dem Rohr nehmen, das Rohr aber weiterheizen.
Die abgetropften Pfirsiche mit einem Küchenpapier trocken tupfen und im Ganzen mit der Schnittfläche nach unten auf den Teigboden setzen.
Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker in die Küchenmaschine geben, aber erst später einschalten, weil die beiden Massen gleichzeitig fertig werden müssen. Obers (Sahne) und 150 ml Milch in einen großen Topf geben. 100 ml Milch mit dem Puddingpulver, der Vanille, der abgeriebenen Zitronenschale, dem Salz und dem Eidotter mischen. Topfen (Quark) vorbereiten. Die Milch aufkochen und die Puddingmischung schnell hineinrühren. Vorsicht, die Masse ist sehr hart und brennt leicht an, ständig ganz fest umrühren. Zwischendurch die Küchenmaschine auf höchste Stufe einschalten. Den Pudding kurz aufkochen, vom Herd ziehen, den Topfen einrühren und nochmals gut aufkochen lassen. Ständig kräftig weiterrühren.
Einen kleinen Teil des Eischnees mit einem Schneebesen unter die heiße Masse rühren und erst dann den restlichen Schnee vorsichtig unterheben.
Die Masse sofort in den Rahmen füllen, galtt streichen und im Rohr 40 Minuten backen. Die Oberfläche sollte nur ganz leicht Farbe bekommen, aber nicht braun werden. (Beim ersten Mal habe ich das ganze viel zu lange gebacken, weil ich immer eine Stichprobe mit einer Nadel gemacht habe, aber immer noch etwas dran geblieben ist, das funktioniert also in diesem Fall nicht. Diesmal habe ich den Kuchen einfach rausgenommen, obwohl ich den Eindruck hatte es wäre noch zu früh, aber es hat gestimmt.)
Aus dem Rohr nehmen und abkühlen lassen.
Mit einem scharfen Messer die Oberfläche ca. 1 cm tief in Schnitten teilen.
Agar-Agar mit dem Pfirsichsaft aufkochen, kurz kochen, 5-10 Minuten auskühlen lassen. Nachdem es verschiedene Agar-Agar “Qualitäten” gibt, Packungsangaben beachten, wieviel man für 1/4 l Flüssigkeit braucht.
In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, mit einem Küchentuch trocknen und halbieren. Mit einem Pinsel die Schnitten und die Erdbeeren mit Agar-Agar einstreichen.
Die Schnitten vor dem Servieren mit den Erdbeeren dekorieren.
Man kann das ganze auch in einer Springform backen, die Mengen entsprechend abändern.
(Visited 176 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA