Pizza Covaccino con Ruccola, asparago (Spargel) e parmigiano (Parmesan)

Pizza Covaccino con Ruccola, asparago e parmigiano, was bitte ist das? Eine Pizza Covaccino haben wir in

der Nähe von Mailand kennengelernt, es handelt sich um eine unbelegt gebackene Pizza, deren Zutaten dann erst nach dem Backen rohr drauf kommen.

Pizza Covaccino con Ruccola, asparago e parmigiano

Pizzateig (1/2 Menge vom Backautomaten-Pizzateig)
1/2 – 1 Pkg Ruccola
3-4 Spargelstangen
1 Zitrone
½ Tl Honig
1 Pr Cayennepfeffer
Salz
Pfeffer
Parmesan im Ganzen
Olivenöl
Knoblauch, nach Belieben

Den Spargel schon einige Stunden bevor man die Pizza macht schälen und mit dem Gemüsehobel in ganz dünne Scheibchen schneiden. Aus dem Zitronensaft, Olivenöl, Honig, etwas Cayennpfeffer, Salz und Pfeffer eine Marinade mischen und diese über den Spargel geben, gut umrühren, so dass der Spargel schön in der Marinade liegt und das ganze in den Kühlschrank stellen.

Backrohr auf 200° C Heißluft vorheizen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech den Pizzateig dünn ausrollen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und nach Belieben in ganz kleine Würferl geschnittenen Knoblauch darauf streuen. Ungefähr 12-18 Minuten backen, bis der Teig leicht hellbraun ist.

In der Zwischenzeit den Ruccola waschen und in der Salatschleuder trocken schleudern und den Parmesan in ganz dünne Scheibchen hobeln.

Sobald die Pizza aus dem Ofen kommt, den Ruccola darauf verteilen, dann den Spargel mit etwas von der Sauce (aber nicht zu viel, die Pizza sollte nicht “schwimmen”) darüber geben und zum Schluß den Parmesan drauf geben und sofort servieren.

Man kann natürlich auch vor dem Backen Tomaten-Sugo auf der Pizza verteilen, aber “Covaccinos” sind immer ohne Tomatensauce.

 

(Visited 123 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA