Maroni Tiramisu – vegetarisch

Eine herbstliche Tiramisu Variante ist dieses Maroni Tiramisu. Es war lecker, aber für meinen Geschmack sollte

man noch mehr Kastanienpüree verwenden und eventuell auch in die Creme gerührt werden, da der Geschmack nur sehr zart nach Maroni war.

Maroni Tiramisu

4 Eier
4 El Zucker
500 g Mascarpone
1/8 kg tiefgefrorenen Kastanienreis
1 Stamperl (Schnapsgläschen) Cognac oder Rum
1-2 Tassen starken Espresso
300 g Biskotten (Löffelbiskuit)Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker im Mixer schaumig schlagen. Mascarpone und Alkohol dazu geben und verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.

Espresso in einen Suppenteller gießen und die Biskotten einzeln kurz in die Flüssigkeit tauchen und damit den Boden einer Auflaufform auslegen. Dann 1/3 der Creme darauf verteilen, und 1/3 der Kastanien darüber bröseln. Wieder eine Lage Biskotten und 1/3 Creme, 1/3 Kastanien, und dann die letzte Schicht. Wobei die Kastanien hier erst nachdem das Tiramisu durchgezogen ist darüber gestreut werden sollte.

Ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und vor dem Servieren mit den restlichen Kastanien bestreuen.

(Visited 452 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA