Hollerkücherl – Holunderblüten im Palatschinkenteig – vegetarisch

Nachdem ich heute die ersten Holunderblüten gefunden habe bei unserem herbstlichen 😉 Spaziergang hat es spontan Hollerkücherl

gegeben.

Hollerkücherl – Holunderblüten im Palatschinkenteig

Zutaten:
6-8 Holunderblüten

Teigzutaten:
1 Ei
100 g Mehl
1/8 l Milch
1 El Zucker
1 Pr Salz

Maiskeimöl zum Braten/Fritieren
Staubzucker zum Bestäuben
Marillenmarmelade

Zubereitung:
Die Teigzutaten mit dem Mixer Mischen. Eventuell ein kleines bisschen mehr Milch verwenden damit der Teig eine Idee flüssiger ist und damit die Blüten-Kücherl dünner werden.

Die Blüten von eventuellen Tieren befreien aber nicht waschen, weil man sonst den Blütenstaub abwäscht, der der intensivste Geschmackgeber ist.

In einer Pfanne Öl heiß werden lassen –> Menge wie fürs Schnitzel machen. Die Blüten in den Teig tauchen, etwas abtropfen lassen und die Blüten ins heiße Fett geben. Vor dem Umdrehen die überstehenden Stiele mit der Schere abschneiden und die Palatschinken umdrehen. Beidseitig braten bis die Küchlein leicht hellbraun werden, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Staubzucker bestäuben und noch heiß mit Marillen-Marmelade servieren.

 

(Visited 608 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA