Himbeer-Schokolade & Matcha-Schokolade

Diese vegane Himbeer-Schokolade von “Vegan-Powercooking” hat mich neulich so angesprochen das ich sie gleichmal

ausprobieren musste…wer mich kennt weiß da fehlt jetzt noch “aber ich hab sie ein bisschen abgewandelt”, nicht weil ich meine es besser zu können, sondern weil ich die Zutaten nicht so wie angegeben im Haus hatte. Danke für das tolle Rezept.

Ich bin übrigens noch am Rumexperimentieren – was ich bei der Matcha-Schokolade gemacht habe – wieviel Nußmus man durch Erdnußmus ersetzen kann ohne das es zu erdnussig schmeckt. Warum? Weil Erdnußmus das günstigste Mus ist. 😉
Bei der Matcha-Schoki hab ichs mit 50% versucht und fand das Ergebnis gut, werde es aber beim nächsten Test noch erhöhen um mich langsam an die Höchstgrenze heranzutasten.

Und so hat dann meine Himbeer-Variante ausgesehen. Mein Himbeer-Fruchtpulver war übrigens von Pati-Versand und die Himbeer-Crispies auch. *klick*

Ach ja, eins noch: diese beiden Rezepte sind ziemlich dünnflüssig das heißt sie eignen sich besser für geschlossene Schokolade-Formen.

Ich habe die Herzen in dieser Magnetform gemacht, die man am Foto unten in der Mitte sieht, da ist allerdings schon einiges durchgeronnen bevor die Schokolade gestockt ist.

Himbeer-Schokolade & Matcha-Schokolade

Himbeer-Schokolade:

30 g Mandelmus (ich glaub ich hatte nur mehr dunkles da)
70 g Cashewmus
100 g Kakaobutter
50 g Agavendicksaft
1/2 tl gemahlene Vanille
2 El Himbeer-Fruchtpulver
Himbeer-Crispies zum Bestreuen

Kakaobutter im Wasserbad oder im Schokoladeschmelz-Gerät schmelzen und mit den anderen Zutaten außer den Himbeer-Crispies gut vermischen, in Förmchen füllen und am besten kühl stellen bis die Schokolade hart ist.

Matcha-Schokolade:

zum Testen hab ich hier nur die halbe Menge gemacht das war dann eine Herzchen-Form voll.

50 g Kakaobutter
25 g Erdnußmus
25 g Cashewmus
25 g Agavendicksaft
1 Msp Vanille
1/2 Tl Matcha

Kakaobutter im Wasserbad oder im Schokoladeschmelz-Gerät schmelzen und
mit den anderen Zutaten gut vermischen, in
Förmchen füllen und am besten kühl stellen bis die Schokolade hart ist.

 

(Visited 190 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA