Am Montag starte ich meine 2-wöchige “milchfrei Challenge”

 

Meine ganz persönliche “Milchfrei Challenge” 😉 Ganz ohne Attila und nur mit meinen eigenen Vorschriften ;-)) Ich werd ab 

Montag 2 Wochen lang keine Milch und Milchprodukte verwenden/essen….also nicht vegan, aber milchfrei.

Fleisch-Vegetarier bin ich eh schon fast, zumindestens wenn ich selbst koche bin ich das seit mindestens einem 3/4 Jahr hab ich neulich festgestellt….das war keine bewusste Entscheidung, das kam einfach so….schleichend, oder wie man das nennt. ;-))

Warum mach ich diese Challenge? Irgendwie verfolgt mich derzeit das Thema “Milch ist doch nicht so gesund wie allgemein behauptet wird” und nachdem es bekanntlich keine Zufälle gibt hab ich mich jetzt mit dem Thema beschäftigt, obwohl ich ihm, als Milch-Junkie, eigentlich lieber aus dem Weg gehen wollte…..

…und jetzt probier ich einfach mal aus wie mein Körper auf 2 Wochen keine Milchprodukte reagiert….

….Schokolade ist allerdings ausgeschlossen *hahaha* man solls ja nicht gleich übertreiben 😉

Was heißt das also? Keine Milch in den Kaffee, keine Butter aufs Butterbrot, kein Joghurt ins Müsli und kein Käse aufs Brot…. und was wird mir am meisten fehlen? Käse ;-))

Mein Schatz wird mitmachen, allerdings soweit der jetzige Stand: nur Milch direkt, keine Milchprodukte.

Bin gespannt ob sich was ändert und etwas spürbar ist….

Derzeit wird noch der Milchprodukte-Vorrat “abgearbeitet” 😉

 

Mandel Drink - vegan - Freude am Kochen

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Ich bin schon gespannt… Mir schmeckte anfangs das Erdnussmus am Brot sehr gut und ich dachte schon einen Butterersatz zu haben, aber das blieb nicht so… Aber vielleicht geht es ja mit Mandelmus leichter. Nur lt. der Blutgruppenernährung ist Mandlmus lediglich neutral und Erdnussmus förderlich.
    Jedenfalls alles Gute <3

    • Schau mal mal, bin auch gespannt….ich werd morgen vermutlich mit Green Smoothie zum Frühstück starten oder mein erstes Sojajoghurtmüsli essen…Hafermilchproduktion war nicht so erfolgreich, Walnüsse sind schon eingeweicht.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA