Veganes Spiegelei zum Valentinstag

Veganes Spiegelei zum Valentinstag - Freude am Kochen

Die Frage der Fragen: Muss man echt Spiegelei essen wenn man sich vegan ernährt. Nein, muss man natürlich nicht und ich

mach das eigentlich auch nie, aber ich wollte heuer die bereits letztes Jahr zum Valentinstag überlegte Idee – jetzt 1 Jahr später – endlich verbloggen, also gabs nach einem Jahr mal wieder Kein-Spiegelei. 😉

Veganes Spiegelei zum Valentinstag - Freude am Kochen

Und ich finds einfach lustig was nachzubasteln, just for fun, auch wenn ich Nichtersatzproduktessen lieber mag, Unnachgebasteltes. Zum Backen verwende ich MyEy aber gerne, trotz Ersatzprodukt. Und nein, ich werde nicht bezahlt. 😉

Veganes Spiegelei zum Valentinstag - Freude am Kochen

Veganes Spiegelei zum Valentinstag

Zutaten:

1 1/2 Tl MyEy Eigelb – mit 3 Tl Wasser verrührt
2 El MyEy Eiweiß – mit 4 El Wasser verrührt
Kala Namak – indisches Schwefelsalz – Back Salt
Pfeffer
Kokosöl
Schnittlauch

Herzausstecher Metall 11,5 cm
Herzausstecher Metall 4 cm

Zubereitung:

Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen und mit Kokosöl einstreichen.

Die Herzformen in die Pfanne legen und das Eiweiß mit Hilfe eines Löffels in die Große Form verteilen, das Eigelb in die kleine Form.

Auf Mittlerer Hitze einige Minuten Stocken lassen bis man das Gefühl hat das Ei wäre “durchgetrocknet”. Mein Gelb war am Foto zu dick, daher hab ich das Rezept ein bisschen verändert, am Foto hab ich 2 Tl Pulver verwendet was zu viel war.

Vorm Servieren bestreut man das Nicht-Spiegelei noch mit etwas Kala Namak, Pfeffer und Schnittlauch.

Dazu gibts Pain Pailasse das ich schon ein paar Mal nach dem Rezept von “Mein leckeres Leben” nachgebacken habe *klick*

serve it with love 

Veganes Spiegelei zum Valentinstag - Freude am Kochen

Pain Pailasse - Freude am Kochen

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Eure Wonni

Love-is-always-the-answer-0

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest7Share on Google+2Print this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Witzige Idee! Mich würde interessieren, wie/wonach es genau schmeckt, welche Konsistenz es hat usw. 🙂

    • Ui, das ist schwer zu erklären.

      “Eiig” schmeckt es durch das Kala Namak das sowohl im MyEy Pulver ist, als auch von mir zusätzlich noch verwendet.
      Konsistenz, hm, mir fehlen grad die Worte, muss ich beim nächsten mal genau drauf achten und reiche ich nach. 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA