Vegan for Fit -30 Tage Challenge – Tag 05

 
Der heutige Tag startete wieder müüüüde, also erstmal einen Matcha-Shake
 
 
Und dann das Erdnuss-Schoko-Müsli, das erste
 

Müsli das uns beien nicht so geschmeckt hat. Kann aber auch daran liegen das es, obwohl ich schon 20 ml weniger Milch genommen habe als im Rezept stand weil ich irgendwo gehört hatte das es sonst viel zu flüssig wird, trotzdem zu flüssig war. Ich habs nicht mit Crunhy-Erdnussmus gemacht, weil das Crunchy überall mit Zucker war.
 
 
Nach dem Frühstück hatte ich dann Durchfall…hm….
 
Mittag gabs den Quinoa-Salat, eigentlich ein Snack, aber ich fand ihn auch als Mittagessen ausreichend und supergut…wirds bestimmt noch oft geben. 
 
 
Am Nachmittag war ich dann immer noch so müde, also hab ich mir Wassermelone mit Guarana un Zitrone gemixt. Hier findet Ihr das Rezept.
 
 
So richtig gewirkt hats aber nicht…..
 
Abends dann ….sooo lecker….. die Mixed Forces Plate.
 
 
Beim Gemüse hab ich ein bisserl geschummelt.
 
 
Übrigens fand ich das witzig, schaut mal meine zwei Gläser Kichererbsen an, fällt Euch was auf? 😉
 
 
Nach dem Abendessen hab ich dann noch Schokolade fabriziert, weiße Mandel-Schoki und dunkle Haselnuß-Mandel-Schoki. Rezept gibts hier, hab ein bisser gefreestyled mit mehr Kakaobutter und anderenNuss-Musen. Ich brauchs einfach beim Kchen auch ein bisserl kreativ sein zu dürfen.
 
 
Dann haben wir wieder unseren Power-Walk gemacht der uns beiden mittlerweile voll taugt und danach hab ich endlich wieder ein Babsis-Müsli gemacht. Rezept gibts hier, weil ich das gekaufte Basis-Müsli nicht so toll finde.
 
 
Und danach dann noch das Challenger Früchtebrot angesetzt. Wahnsinn was ich heute gekocht habe obwohl ich so froh war das Wochenende ist weil die letzte Woche eine echte zeitliche Herausforderung war.
 
Vorm Schlafengehen hab ich dann wieder einen Schoko-Yogi-Tee getrunken, natürlich ungesüßt und ohne Zucker.
 
Witzigerweise hatte ich schon wieder nach dem Hinlegen Hunger, find ich komisch weil ich das jetzt schon den 3. Abend hatte obwohl ich vorher keinen Hunger hatte, aber egal. 😉
 
Gut drauf war ich heute ehrlich gesagt nicht, ich war komplett müde und überfordert was aber wohl eher an der beruflich viel zu vollen Woche lag, einfach müde und Wochenendreif und urlaubsreif…
 
Tag 5/30:
 
Frühstück:  Erdnuss-Schoko-Müsli
Mittagessen: Quinoa Salat to go
Abendessen: Mixed Forces Plate
Shakes und Getränke: Matcha-Shake
Zwischendurch:  Wassermelonen-Guarana-Shake

Sport: 
Power-Walk und Masunaga Meridiendehnübungen
Außerdem: Müde, Durchfall und komischerweise immer noch der wiederaufgetretene Ausschlag

Und jetzt freu ich mich aufs Wochenende.

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. MlleCourrier

    Manchmal verrutscht das Essen im Magen durch die veränderte Position. Vor allem wenn man sich auf die linke Seite legt, kann es sein, dass die Rezeptoren im Magen nicht mehr registrieren, dass noch was drin ist, weil die eher rechts angesiedelt sind. Deshalb – heißt es zumindest – haben die Römer der Antike, die ja im Liegen gegessen haben, immer links gelegen, damit mehr in den Bauch passt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA