Tag 8 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 
 

Tag 8 war kein guter Tag, aber der Reihe nach….Aufgewacht bin ich schon mit Kopfweh, hab aber trotzdem ganz tapfer

erstmal mein Yoga gemacht und dann meinen Juice getrinken, mit Ananas statt Karotten kann ich seeeeehr empfehlen! Aufmerksame Leser wissen ja schon das ich keine Karotten vertrage.

Tag 8 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 

Nachdem ich abnehmen will und ds in der ersten Woche nicht geklappt hat versuche ich gerade mein Frühstück durch Juice und Smoothies zu ersetzen bzw bis Mittag nur zu trinken.

Außerdem wollte ich etwas gegen mein Kopfweh machen also gabs noch einen starken Matcha Shake woraufhin zwar dann das Kopfweh bisserl schwächer wurde aber dafür bekam ich volles Herzrasen/Herzklopfen…

 

 

Später hab ich noch einen indsichen Masalatee mit Mandelmilch und Agavendicksaft getrunken, immer noch in der Hoffnung das das Kopfweh weggeht…

 

 

Zu Mittag gabs noch das Gemüse von vorgestern und ein halbes Chapati war auch noch da

 

Als Dessert dann noch eine halben Cashew Pannacotta

 

Am Nachmittag wurde das Kopfweh richtig richtig arg, so ein unangenehmes Schädeldeckenkopfweh, als ichs gar nicht mehr ausgehalten habe bin ich in den Wald und hab da an einen Baum gelehnt meditiert. Das war fein, mit der Sonne im Gesicht. Ich war natürlich nicht superentspannt beim erstenmal weil wenns Knackt schaut man dann doch ob jemand kommt, aber es hat eine tolle Energie und im Wald war auch mein Kopf etwas besser, aber sobald ich zurück kam gings wieder los….

Ich habs mit einem gesunden Juice probiert den Kopf zu beruhigen…

 

Hat nicht geklappt….

Zum Abendessen gabs dann was aus Vegan for Fit, eins meiner Lieblings-Abdenessen die mixed Forces Plate

 
 

Und da begann das Disaster eigentlich erst so richtig – dementsprechend ist das Foto auch ein “Symbolfoto” weil aus der letzten Challenge, gestern hatte ich keine Kraft mehr zum dekorieren und fotografieren….weil ich das auf 250° C aufgeheizte Rohr geöffnet habe mit der linken Hand während ich gleichzeitig mit einem Kochlöffel in der rechten Hand zum umrühren ins Rohr gegriffen habe und nicht damit gerechnet habe das da ein glühender Rauch rauskommt…..ulalala…..autsch……………..ich hab dann die Nacht mit Star of Bethlehem Creme, Lavendel Öl, Combudoron und viiiiiel Eisbeutel verbracht abwechselnd über meine Hand und meinen Kopf stöhnend…..

Geplant war ja das ich nachdem ich so Kopfweh hatte den Abend gemütlich auf der Couch verbringe und lese, stattdessen bin ich um 8 ins Bett, schlafen konnte ich zwar nicht, aber mit mir war nichts mehr anzufangen….Eis rauf, Eis runter, Verband rauf, Verband runter, Creme rauf, neue Creme, Öl, schmieren, neues Eis usw……ohmmmmm…..

Heute ist die Hand noch rot und tut vor Allem bei Berührung etwas weh, aber es sind keine Brandblasen immerhin und ich werde arbeiten können was ja das Wichtigste ist für meine Brautpaare. 😉

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

6 Kommentare

  1. Erstmal wollte ich sagen, dass ich deine Bilder toll finde, alles sieht so lecker aus! Zu den Kopfschmerzen (nur ne Idee zum in Betracht ziehen, kann natürlich auch was ganz anderes sein): Früher hatte ich das auch häufig, gerade wenn ich auf "Diät" war, dass ich Kopfschmerzen hatte. Ich hab da am Anfang immer and "Entgiftung" oder "Mangelerscheinung" gedacht, bis mir irgendwann aufgefallen ist, dass ich einfach zu viel trinke. Zu viel trinken kann zu Natriummangel führen, was genauso schädlich ist wie zu wenig trinken (http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/wasserkult-viel-trinken-muessen-eine-maer-11112293.html). Wie gesagt, keine Ahnung ob das bei dir der Fall sein könnte, bei mir war es jedenfalls so, und weniger trinken hat bei mir geholfen damals. Ich habe aber auch sehr viel getrunken, an die 4-5 Liter täglich, einfach um meinen Hunger zu überlisten.

    • Liebe Helen, das ist ja mal ein spannender Zugang, das hab ich ja noch nie gehört das das auch sein kann. Bei mir selbst glaube ich das nicht weil ich trinke zwar schon aber so viel würde ich nie im Leben schaffen. In der chinesischen Medizin sagt man auch das diese europäische Empfehlung möglichst viiiiiel zu trinken aus chinesischer Sicht ganz schön belastend für die Niere sein kann, ich versuche da immer einen/meinen Mittelweg zu finden. Aber lieben Dank dafür, könnte sicher auch für Andere interessant sein! <3

      Herzliche Grüße Wonni

  2. also, erstmal vielen dank für diesen tollen blog mit den fantastischen bildern! ich freue mich immer, wenn etwas von dir in meinem posteingang ist!
    wollte dir nur einen heissen tipp zu deiner verbrennung geben – nimm dir eine aloe-vera-pflanze, schneide die blätter auf und tu dir das gel auf die verbrennung – spendet sofort feuchtigkeit und der schmerz lässt nach – und die heilung geht so fantastisch schnell voran. ich hab ganz tolle erfahrung damit gemacht, sonst würde ich dir den rat hier nicht aufdrängen! versuchs mal- du wirst es sehen! oder besser spüren….

    • Liebe Susanne, das ist superlieb von Dir, lieben Dank. Leider hab ich keine Aloe aber das ist ein Grund sie mir bald zu kaufen, so oft wie ich mich derzeit verbrenne, dankeschön!

      Und ich freu mich auch seeeeehr über Deine lieben Zeilen!!!! Danke! Das ist voll fein zu lesen, weil manchmal kommt mir vor ich schreibe nur für mich selber, ich meine die Zugriffe sieht man ja, aber es schreibt nur selten jemand was dazu, da freut man sich dann um so mehr! <3

      Herzliche Grüße Wonni

  3. Hoffe es geht inzwischen schon wieder besser!!
    LG, Petra

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA