Tag 5 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 

Heute war also ein Juice Tag, aber beginnen wir von vorne. 😉 Trotzdem der gestrigen Yoga-Tag nicht besonders lustig war 😉 und

ich heute soo einen Bauchmuskel-Muskelkater habe obwohl ich gestern bei weitem nicht alles geschafft habe, haben wir tapfer gleich nach dem Aufstehen die nächste Session durchgemacht die heute wieder genau so “spassig” war wie gestern. 😉

Tag 5 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 
 

Danach gabs den ersten – und letzten für mich aber das erklär ich gleich noch – Vegan for Youth Juice. Ich hab zum Geburtstag einen neuen Entsafter von meinem Schatz bekommen und der ist gestern angekommen, also wurde er heute gleich mit dem “Wundermittelchen” eingeweiht. Einfach weil ich ihn mal trinken und kosten wollte um mitreden zu könne, obwohl ich keine rohen Karotten vertrage. Er war wirklich lecker, und dadurch das er verdunnt war hab ich auch nur leicht gespürt das ich eben keine Karotten vertrage solange sie roh sind. ;-)) Jetzt muss ich mal recherchieren und überlegen durch was ich die Karotten ersetzen werde um auch mein tägliches Verjüngungssafterl zu bekommen. Demnächst werd ich auch den Kürbis noch ersetzen müssen, weil es ist eben keine Kürbiszeit mehr und dei Vorräte werden knapp und immer teurer….

Falls Ihr da Ideen zur Umwandlung habt freu ich mich über Eure Hilfe!

 

Mein Schatz hatte auch gleich eine lustige erste Bekanntschaft mit dem Entsafter…er hat den Deckel nicht auf den Krug unter dem Entsafter gegeben und war dann von oben bis unten voller Karottensaft….das die Küche auch von oben bis unten voll war hab natürlich ich dann erst im Laufe des Vormittags entdeckt…. 😉

Danach dann den 3. Tag die Fly (High) Chai Hafercreme. Ich hab ja vorgestern eine Portion gemacht an der wir jetzt 2 Tage zu zweit und jetzt einen Tag ich alleine gegessen haben und es ist immer !!! noch was da. 😉

 

Heut gings mir gar nicht so besonders, dauernd leichtes Kopfweh und der Kreislauf war auch nicht auf der Höhe, daher hab ich dann am Vormittag noch versucht mir mit einem Granatapfelsaft Schwung zu machen….

 

War lecker, ich hab ihn allerdings komplett ohne Süßungsmittel gemacht, hängt aber sicher am jeweiligen Granatapfel und daran wir süß mans mag.

 

Sieht hübsch aus, oder?

Später dann ein weiterer Versuch mich aufzupeppen mit einem Shake aus Matcha und Weizengraspulver, Zitronensaft und Agavendicksaft *rezeptfolgt* Der hat tatsächlich eine Zeit lang geholfen…

 

Mittag gabs Brot mit Majoran Linsen Aufstrich, der bei mir ja ein Rosmarin Basilikum Linsen Aufstrich ist

 

Danach war ich noch nicht satt, also noch ein Kohlrabi in Essig-Öl

 

Am Nachmittag noch ein Matcha Latte, immer noch in der Hoffnung das es mir danach besser gehen möge…

 

Und später noch ein Nirwana-Latte *lecker*

 

Wobei ich den aus Mandelmilch gemacht habe, nur der Schaum ist aus Sojamilch, weil so einen Schaum bekomme ich mit der selbstgemachten Mandelmlich nicht hin.

 

Abends gabs die Linsensuppe aus Vegan for Fit.

 

Komischer Tag, ja, aber er ist ja schon vorbei 😉

 

Meditiert hab ich auch wieder brav, ja, mit mässigem Erfolg. Heute wieder vermehrt mit der Vorstellung weißes und/oder goldenes Licht einzuatmen und Balast auszuatmen…teilweis gings, teilweise musste ich die Gedanken vorbeifließen lassen… 😉 Kurz dachte ich heute ich soll nicht meditieren. ;-)) Kerze angezündet, die ging gleich wieder aus, nochmal angezündet und beim ausblasen des Zündholzes gleich die Kerze mit ausgeblasen, aber beim dritten Mal gings dann. 😉

Sport: nichts außer Yoga, aber es tut derzeit sogar Lachen weh in meinem Bauch. ;-)) Von dem bisserl Yoga, eigentlich schon bedenklich, das sind netto vermutlich nichtmal 15 Minuten….

Und das war heute eins meiner Highlights des Tages in der Vegan for Youth Facebook Gruppe (siehe unten)

 

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA