Tag 16/60 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 

Tag 16 und ich bin wieder voll dabei….hab aber ein bisschen von meinem innerlichen Streß rauszunehmen….

Tag 16/60 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

Wir sind aufgestanden und haben Yoga gemacht und Juice getrunken. Bei mir Apfel, Orange, Gurke mit Pülverchen.

 

Später gabs dann den Apfel Hafer Tower, aber nur theoretisch weil praktisch wars eher ein Müsli *Symbolfoto*. Wie gesagt, ich muss ein bisschen Streß und in meinem Fall Perfektionismus rausnehmen und mich wieder mehr aufs normale Leben konzentrieren und die Challenge mitmachen und nicht anders herum. 😉

 

Mittag gabs quasi den Grilled Veggie Sammy, allerdings nicht in Burgerform sondern in meiner Variante des Challengerbrots aus VFF *klick*, gefüllt mit gebratenem Gemüse und da ich einerseits noch Bohnenmus hatte vom Wrap to run und andererseits noch Superfood Dressing vom Druiden Salat hab ich das eine davon oben und das andere unten aufs Brot gegeben, weil das ja schließlich auch weg muss. Es war supersuperlecker.

 

 

Am Nachmittag kam dann mein Packerl von Pur Raw und da war ich gleich neugierig und hab den “Makao She” gekostet mit Mandelmilch. Das ist quasi ein Kakao der aber noch mit Carob, Shatavari und Lucuma, Vanille und Steinsalz verfeinert ist. Er ist extra auf die Bedürfnisse von uns Frauen angepasst und soll stärkend, anregend und ausgleichend sein. Laut Beschreibung startet man dadurch kraftvoll in den Tag, kommt damit übers Nachmittagstief und am Abend entspannt er einen. Was genau Lucuma und Shatavari ist muss ich noch recherchieren, aber ich will Euch den Shop eh noch extra vorstellen, dann bereite ich mich da besser vor. 😉

Und das wichtigste: lecker wars 😉

 

Vorm Sport hab ich noch ein paar Erdmandeln geknabbert. Die will ich schon so lange probieren und es kam nie dazu. Aber jetzt. 🙂 Schmeckt total lustig irgendwie, wie eine Mischung aus Mandeln und Rosinen geschmacklich mit einer Konsistenz die man nicht erwartet wenn man “Mandel” hört. Lecker!

Abends hatte ich dann endlich wieder Zumba und es ist mir dabei so gut wie noch nie gegangen…wars der Makao oder das tägliche Yoga…keiner weiß es….

 

Danach hab ich mir erstmal einen Juice gepresst, allerdings Superffod-los.

Zum Kochen war ich zu müde also hab ich das Linsen Dhal das mein Schatz am Tag davor gekocht hat gegessen, ist natürlich auch Challengetauglich und ich habs brav ohne Reis oder Chapati gegessen.

 

Meditation? Ja, leider erst Abends im Bett. Nicht gut, das bringt nichts….

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA