Tag 11 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

 

Sorry, derzeit schwimm ich gerade bisschen zeitlich gesehen, daher gibts jetzt erst Tag 11 obwohl eigentlich Tag 12 schon fast um ist….

Gestern? Was war gestern?

Tag 11 – Vegan for Youth – 60 Tage Challenge Attila Hildmann

O.k. aufgestanden und Yoga gemacht, dann gabs einen VFY Juice, der eigentlich gar keiner mehr ist. Karotten werden sowieso immer ersetzt weil ich sie ja nicht vertrage (sorry für die regelmässigen Lesen das ich das jeden Tag lese, aber ich weiß ja nicht wie regelmässig alles von allen gelesen wird ;-)) und der Hokaido ist mittlerweile auch aus. Oh stimmt gar nicht falsch, gestern hatte ich noch Hokkaido. Ergo: Apfel, Kiwi, Hokkaido, Orange, Avai. Matcha, Acerola.

 

Danach gabs Acerola Pop. Bei mir mit Mango, sorry, aber ich passe das Obst immer an und halte mich nur an die Vorgaben wenn es jahreszeitengerecht ist. Ja ich weiß, Mango ist das auch nicht unbedingt, aber die haben wir geschenkt bekommen und Mangos sind bei uns sowieso nie jahreszeitengerecht. Die Pops sind immer lecker.

 

Mittag gabs die Pizza von vorgestern kalt zu einem großen bunten Salat mit Verjus und Leinöl Dressing.

 

 

Am Nachmittag hab ich dann dringend einen Matcha gebraucht.

 

Abends gabs dann noch die Broccolisuppe, allerdings ala Freude am Kochen….

Was drinnen war? Broccoli, Zwiebel, Knoblauch, Zitronengras (nur zu empfehlen mit Hochleistungsmixer), Ingwer, Chili, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und statt Mandelmus hab ich das Mus das beim Mandelmilch machen übrig bleibt verwendet. Endlich hab ich dafür mal eine zusätzliche Verwendung zum “in den Smoothie schmeissen” gefunden, bei uns bleibt das immer übrig leider….

 

Zum Essen gabs heute Verjus….mir ist nämich eingefallen das ich vom Kochenevent in Graz ja noch Verjus habe den ich testen wollte….zu Mittag gabs ihn statt Essig auf den Salat….und Abends hab ich ihn mit viel Soda aufgespritzt so wie einen weißen Spritzer (Weißweinschorle) getrunken……nein, nein, keine Angst, no Alkohol, streng challengetauglich, einfach nur grün gepresste Trauben als Saft….und hier findet Ihr zur Verjus-Homepage wenn ich Euer Interesse geweckt habe. 😉 Und Sabine hat auch mal einen interessanten Artikel inklusive Rezept über den Verjus geschrieben und zwar hier

 

Danach gabs noch einen Kokos-Schoko-Riegel

 

Meditiert hab ich gestern erst vorm Einschlafen, genau wie heute aber jetzt muss ich erst noch Yoga machen und dann bin ich echt froh das Wochenende ist…..ohhhhmmmmm….

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA