Spargelcremesuppe vegan

 

Endlich ist sie wieder da, meine geliebte Spargelzeit….ob sie meinen Bärlauchmodus beendet?

Nein, der Bärlauch wird ausgenützt

solange er noch wächst! Für mich gibts nichts Schöneres als in den Wald oder die Natur zu gehen und mir mein Essen zu holen, ich bin eine leidenschaftliche “Sammlerin”. 🙂

Geplant war Attila Hildmanns Spargelsuppe aus Vegan for Fit die ich immer noch nicht gemacht habe, weil ich die Challenge ja letzten Spätsommer/Herbst gemacht habe, also außerhalb der Spargelsaison. Zu Hause bin ich dann drauf gekommen, dass ich für das Rezept Orangen gebraucht hätte, daher gabs Spargelcremesuppe ala Freude am Kochen und die gabs ganz sicher nicht zum letzten Mal.

Spargelcremesuppe vegan

für 2 Personen als Haupspeise

Zutaten:

500 g weißen Spargel
800 ml Wasser
40 g Cashewmus
ca 1 1/2 Tl Meersalz
2 El Walnußöl
2 weiße Zwiebel

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, grob schneiden und im heißen Öl etwas anbraten.

Spargel schälen, einen kleinen Teil der Anschnittstelle wegschneiden*, in grobe Stücke schneiden und noch ein paar Minuten mitbraten.

Mit kochendem Wasser ablöschen und so ca 15-20 Minuten kochen lassen bis der Spargel weich ist.

Dann kommt das Cashemus, Salz und die Suppe in den Mixer und alles wird gemixt. Nochmal mit Salz abschmecken, frischen Pfeffer drüber mahlen, wenn man mag und genießen.

*Nachdem wir einen Hochleistungsmixer haben, hab ich da nicht so vielweggeschnitten, wie wenn der Spargel im Ganzen gegessen wird. Ich hab mich überhapt gefragt ob man in dem Fall den Spargel wirklich schälen muss??? Habt Ihr da Erfahrung damit?

 

(Visited 338 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Susanne We

    Also ich schäle meinen Spargel allerhöchstens noch grob, wenn ich den gekocht esse – daher denke ich, dass es mit einem Hochleistungsmixer noch unproblematischer sein sollte 🙂
    Super übrigens, dass du mich daran erinnerst, dass in VFF ein Spargelsuppenrezept ist! Das muss ich nächste Woche definitiv ausprobieren!

    Viele Grüße,
    Sue

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA