Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten

 Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten - Freude am Kochen vegan

Momentan bin ich wieder beim Fasten, begonnen hab ich mit Saft & Suppen Fasten, anschließend wurde ayurvedisch gefastet

und jetzt weiter ayurvedisch mit Obst, ich schätze mal bis gestern (wenn der Artikel erschienen ist, ist es gestern 😉 ). Das wären dann 16 Tage, wobei sich alles bis auf die ersten 5 Tage Saft und Suppenfasten eigentlich gar nicht nach Fasten anfühlt. 🙂 .

Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten - Freude am Kochen vegan

Fasten Tag 1 bis 5:

Die ersten 5 Tage habe ich Saft und Suppen gefastet.

In der Früh gab es 200 ml Orangensaft und Mittag und Abend ausgekochte Gemüsebrühe mit ganz wenig Gemüse. So ca 1/3 Karotte und vier Würferl Sellerie. Die Suppe war bei mir allerdings mit Himalaya Salz. Ganz Böse, Fasten mit Salz, aber ich bin schwach und brauche Salz. 😉 Suppe gab es echt viel, je nach Lust und Laune von 500 ml bis 750 ml, oder einmal sogar noch mehr.

Dazwischen Wasser, Tees usw. soviel ich wollte, alles ungesüßt versteht sich. Wir mixen momentan gerne ganze Zitronen oder Orangen (Bio, eh klar) und trinken das dann mit Wasser aufgespritzt, das gabs auch.

Mir ging es viel besser als beim ersten Fasten, mein Kreislauf war total ok, nur wenns zu Fuß bergauf ging oder beim Stiegen steigen hab ich das an der Kraft gemerkt, aber sonst ging es mir echt gut.

Entgiftungsmaßnahmen hab ich dieses Mal leider zu kurz kommen lassen. Bis auf Ölziehen mit Kokosöl und Zitronensaft Wasser zum Frühstück. Nicht gut, war aber eben einfach so weil neben der Arbeit außer Haus das Fasten schon anders ist wie wenn man zu Hause arbeitet beim fasten (wie letztes Jahr).

Abgenommen hab ich beim Saftfasten 3,5 Kilo, wobei das Ergebnis etwas verfälscht war weil ich zwei Tage davon auf Nulldiät war.

Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten - Freude am Kochen vegan

Kitchari Kitcheri - Freude am Kochen vegan

Fasten Tag 6 bis 4:

Von Tag 1 bis 4 gab es in der Früh 200 ml Orangensaft und Mittags und Abends Kitcheri.

Kitcheri kommt aus dem Ayurveda und ist ein Brei aus Moong Dhal (Linsen) und Reis mit Gewürzen. Wobei alles so lange gekocht wird das es zu Brei wird und die einzelnen Körnchen eigentlich nichtmehr sichtbar sind.

Kitcheri wird auch Kitchari, Kitchree, Kitcheree, Kitchadi, Kitcheri, Kitchiri, Kicheri, Khichri usw genannt und jeder indische Haushalt hat sein eigenes Kitcheri Rezept.

Kitcheri soll in seiner Kombination aus Linsen und Reis eine perfekte Protein-Quelle sein, das soll dazu führen das die Fett- statt die Muskelmasse angeknabbert wird. 😉 Kitcheri ist auch als Schonkost geeignet. Mein indischer Schwiegervater sagt man sollte einmal in der Woche einen Kitcheri Tag einlegen zum Entschlacken und Entgiften und um die Verdauung zu entlasten. Auch sonst hab ich das schon öfter gelesen, einen Flüssigkeitstag pro Woche wird da in ayurvedischen Lehren empfohlen oder aber auch einen Kitcheri Tag pro Woche. Das tolle am Kitcheri ist, man kann es immer wieder ein bisschen anders würzen oder anderes Gemüse hinein geben so dass ich jetzt seit mehr als einer Woche tgl zweimal Kitcheri esse und es mir immer noch schmeckt und nicht bei der Nase raus hängt. 😉 Außer einmal, da hatten wir eine zu große Menge gemacht, so dass ich nicht genug Abwechslung hatten. Ich werde Euch das Rezept, mein Rezept 😉 , inklusive weiterer Infos noch extra posten, das nur als kurzer Teaser. 😉

Kitchari Kitcheri - Freude am Kochen vegan

Wir hatten in dieser Woche schon:

Kitcheri Grundrezept
Kitcheri mit Tomaten und Zucchini
Kitcheri mit Spinat und Zucchini
Kitcheri mit Spinat und Brennessel
Kitcheri mit Tomatensauce
Kitcheri mit Mangold
und als nächstes gibts wohl Kitcheri mit Roten Rüben

Gestartet hab ich damit das Kitcheri normal im Topf zu kochen, das hat dann 1 Stunde 10 Minuten in etwa gedauert. Mittlerweile hab ich meine Abneigung oder eigentlich eher Scheu vor dem Dampfkochtopf nach 46 Jahren überwunden und koche es im Dampfkochtopf. Einfach bis zum ersten Dampf kochen, ausschalten und nach 30 Minuten öffne ich den Topf und alles ist wunderbar. 🙂 Ich werd Euch aber beide Rezepte bloggen denk ich, weil nicht jeder ja einen Dampfkochtopf.

  Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten - Freude am Kochen vegan

Fasten Tag 7 bis schaumamal, 16 glaub ich:

Ich hab nicht viel geändert am Tag 7, ich hatte einfach nur Lust erst Beeren und dann allgemein Obst mit zu integrieren, weil es gibt grad so herrliche Früchte und mein Körper hat nach rohen Dingen neben dem wohlig warmen Kitcheri verlangt. 🙂 Manchmal gab es das Obst zum Frühstück, manchmal als Vorspeise oder Snack am Vormittag, oder als Mittagessen. Den Orangensaft gab es trotzdem ab und zu.

Saft & Suppen Fasten mit ayurvedischem Fasten - Freude am Kochen vegan

Am ersten Tag nach dem Saft/Suppenfasten hab ich 1 Kilo zugenommen, am zweiten nochmal 1/2 Kilo und am dritten Tag wieder einen halben Kilo abgenommen. Dann hab ich das Gewicht so ungefähr gehalten, allerdings hat dann meine Verdauung ein paar Tage gestrikt, woraufhin ich dann doch einen Einlauf gemacht hab, was man ja eigentlich beim Saft/Suppenfasten eh machen sollte. Dann hatte ich wieder 700 g weniger auf der Waage, die dann wieder hoch gingen. 😉

Das Kitcheri Fasten fühlt sich überhaupt nicht nach Fasten an. Ich ess immer 2 Teller davon, also schon viel eigentlich. Am ersten Tag nach dem Saft/Suppenfasten hatte ich komischerweise trotz Essen Hunger zwischendurch (was  ich überhaupt nicht verstanden habe) aber jetzt fühl ich mich gut und leicht und fein und wüsste grad nicht warum ich es aufhören sollte, mal abgesehen von gesellschaftlichen Gründen. 😉

Apropos, wohlfühlen. Beim Saft/Suppenfasten stelle ich immer wieder fest dass es auch gut für die Psyche ist, ich hab dann Augenblicke plötzlicher, grundloser Glücksgefühle.

❤ Love, Angelhugs and Fairydust

Kitchari Kitcheri - Freude am Kochen vegan

Eure Yvonne

Love is always the answer - Freude am Kochen

 

 

(Visited 81 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA