Kokos Schokolade Osterhasen vegan

Bei diesem Rezept handelt es sich um eine “Kühlschrank-Schokolade”, für das Osternest ist sie eher ungeeignet, weil zu

weich, außer man versteckt sie im Kühlschrank, oder schön auf einem Teller angeordnet. 😉

Aber sie ist leeeecker und zartschmelzend und hält ohnehin nicht lange, die ist schnell “aufgenascht”!

Wer sie verstecken möchte sollte das Kokosöl besser durch Kakaobutter ersetzen

Wo Ihr die Formen bekommt findet Ihr hier in meinem Matcha Schokolade Posting.

Kokos Schokolade Osterhasen vegan

Zutaten:

70 g Kakaobutter
30 g Kokosöl* – ich hab mich in das von Dr. Goerg verliebt
100 g Kokosmus* – verliebt in das von Dr. Goerg
50 g Agavendicksaft

Zubereitung:

Die
Kakobutter in einem Wasserbad schmelzen, am Ende das Kokosöl
unterrühren, sofern dieses hart ist, mit den restlichen Zutaten gut
vermischen, in die Formen füllen und dann alles – komplett eben- in den
Kühlschrank stellen.

Wenn man durchsichtige glatte
Plastikformen (nicht Silikon) hat, sollte man die vorher mit Watte
“polieren” dann wird die Schokolade schöner.

Weitere Schoko-Ideen:

Schokolade – Matcha Schokolade

Schokolade – Pfefferminz-Schokolade

Schokolade -Orangen Schokolade

Schokolade – fast wie Vollmilch – Schokolade

Schokolade – Dunkle Lavendel Schokolade

Schokolade – Himbeer-Schokolade und Matcha-Schokolade #vegan 

Schokolade – weiße Vanille Erdnuss Mandel Schokolade #vegan #challengetauglich

Schokolade – dunkle Haselnuss Erdnuss Schokolade #vegan #challengetauglich 

Schokolade – weiße Vanille Mandel Schokolade – dunkle Haselnuss Mandel Schokolade

Schokolade selbermachen – ChocQlate

Geschenk: Vegane Pralinen bzw vegane Naschereien inklusive free Printable Etikett 

Rohkost Superfood Konfekt mit Kokosöl, Kakao und Goji

 
*Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, d.h. ich erhalte, wenn Ihr über diesen Link bestellt, eine kleine Provision. Das hilft mir die Blog-Unkosten zu finanzieren und kostet Euch natürlich keinen Cent! Danke das Ihr mich damit ein bisschen unterstützt! 
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

4 Kommentare

  1. Du hast ja schon ziemlich viel Erfahrung mit der Schokoladenherstellung. Deshalb frage ich mal an dieser Stelle. Funktioniert weisse Schokolade eigentlich auch nur mit Kakaobutter und irgendwas zum Süssen? Oder geht das gar nicht, weil's nicht schmeckt oder nicht zusammenhält oder so?

  2. Hallo Ines, das hab ich noch nicht probiert. Klappen müsste es schon, aber ich glaube es schmeckt dann eben nur nach süßer Kakaobutter und das stelle ich mir nicht so gut vor. Müsste man mal in sehr kleiner Menge testen. Vanille würde ich dann aber noch reingeben an Deiner Stelle.

    LG

    • Danke für die Auskunft! Dann scheint's wohl durchaus einen Sinn zu haben, dass weisse (unvegane) Schokolade immer Milchpulver drin hat. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit reiner Kakaobutter gemacht und hatte mich nur überlegt, dass dunkle Schokolade ja auch nur mit Zucker und Kakaobohnen auskommt, aber da ist'ja nicht nur der Butter-Teil.

    • Es gibt aber vegane weiße Schokolade auf Reismilch und auf Sojamilchbasis. Reismilch finde ich durchaus gut, Sojamilch mag ich nicht so.

      Ich habe allerdings noch nie irgendwo selbstgemachte Schokolade mit Milchersatz gesehen, keine Ahnung ob und wie das klappt…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA