Marmor Guglhupf

Nachdem wir am Wochenende bei Freunden eingeladen waren habe ich für ein veganes Frühstück nicht nur Sojamilch sondern auch einen veganen Guglhupf mitgebracht und dafür habe ich das Rezept von hier von Gute Küche und es hat allen gut geschmeckt.

Ich muss zugeben das er nicht so gut ist wie “Omas Guglhupf” der natürlich alles schlägt, klar, ist ja auch Omas Guglhupf 😉 aber der ist halt leider nicht vegan, aber er ist wirklich lecker, also der vegane, und wird in mein Repertoire aufgenommen. Er hat übrigens den 3 unveganen Testessern auch geschmeckt. 😉

Marmor Guglhupf

Ok und so hab ich ihn gemacht:

225 g Dinkel-Vollmehl
225 g Weißmehl
175 g Rohrohrzucker
5 El Maizena (Maisstärke)
1/2 Tl gemahlene Vanille
1 Packung Backpulver

350 ml Sojamilch
175 ml Maiskeimöl
2 El Zitronensaft

2 El Kakaopulver

Zubereitung:

Backrohr auf 200° C vorheizen. Die Guglhupfform mit Maiskeimöl auspinseln und mit Mehl ausstauben.

Die trockenen Zutaten, aber ohne dem Kakaopulver, in einer Schüssel verrühren und in einer anderen Schüssel die flüssigen Zutaten.

Dann verrührt man mit einem Kochlöffel – es soll nicht gemixt werden – die trockenen Bestandteile in die Flüssigen und füllt ca 3/4 des Teigs in die Guglhupfform, verrührt dann das Kakaopulver im restlichen Teig und gibt diesen ebenfalls in die Form.

45 Minuten backen.

 

Marmor Guglhupf - Freude am Kochen vegan

 

(Visited 97 times, 1 visits today)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA