Kürbis Erdäpfel (Kartoffel) Strudel

 

Kartoffel Erdäpfel Kürbis Strudel vegan - Freude am Kochen - Strudeln wickeln Blogevent
 

Es gab Blätterteig im Tiefkühler, Kartoffel und Kürbis mussten weg und beim Blogevent “Strudeln wickeln” von Ilse bloggt wollte ich

auch unbedingt noch mitmachen….

 

Was liegt da also näher als einen Erdäpfel Kürbis Strudel zu machen?

Kartoffel Erdäpfel Kürbis Strudel vegan - Freude am Kochen - Strudeln wickeln Blogevent 
 

Meine Oma, die jetzt nicht wirklich eine begnadete Köchin war, hatte meiner Erinnerung nach genau zwei Sachen im Reportoire Erdäpfelstrudel und Krautstrudel, naja und Wiener Schnitzl, aber das ist lange her.

Sie hat damals allerdings den Strudelteig selbst gemacht und leider, leider, leider hab ich versäumt ihr mal über die Schulter zu schauen und hab den Strudel immer nur gerne gegessen, und nie mitgebacken…aber das ist eine andere Geschichte…jetzt ist es auf alle Fälle zu spät….und Strudelteig – muss ich zu meiner Schande gesehen – hab ich genau wie Blätterteig noch nie selbst gemacht.

Trotzallem hab ich mir dann eben überlegt: warum nicht Kartoffel und Kürbis im Strudel kombinieren, noch ein paar gehackte Kürbiskerne rein und dann ab in den Ofen.

Gesagt, getan….

 

Kürbis Erdäpfel (Kartoffel) Strudel

Zutaten:

1 Blätterteig
4 mittelgroße Kartoffel (ca 360 g)
1/4 Hokkaido (ca 400 g)
2 Knoblauchzehen
1 mittelgroße Zwiebel
etwas frisch gehackten Majoran
1 handvoll grob gehackte Kürbiskerne (meine waren bereits geröstet)
Salz
Pfeffer

Öl zum Braten

Für die Sauce:

Sojajoghurt oder veganen Sauerrahm
frische Kräuter nach Wahl
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Zitronenschale oder tiefgekühlte Zitrone

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Backrohr auf 220° C vorheizen.

Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln und im heißen Öl braten, wobei man dem Zwiebel einen kleinen Vorsprung lässt.

Kartoffel schälen, Hokkaido waschen und entkernen und beides grob reiben.

Das Gemüse zum Zwiebel geben und unter mehrmaligen Rühren solange braten bis das Gemüse weich, aber noch “al dente” ist. Eventuell zwischendurch ganz wenig Wasser dazugeben, damit es nicht anbrennt.

Den gehackten Majoran dazu geben, gut salzen und kräftig pfeffern.

Die Kürbiskerne sind optional, wer ein bisschen Biss im Strudel haben will gibt sie, grob gehackt, zum Gemüse, wer nicht, lässt sie einfach weg.

Den Blätterteig ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, das Gemüse in der Mitte verteilen, den Strudel schließen und mit etwas Pflanzendrink einstreichen.

25-30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Joghurt (oder Sauerrahm) mit Zitronensaft, geriebener tiefgekühlter Zitrone oder Abrieb einer Zitrone, Salz, Pfeffer und frischen gehackten Kräuter nach Wahl abschmecken. Ich mach immer ganz viel Zitrone ins Sojajoghurt um den Sojageschmack nach Möglichkeit zu überdecken. 😉

Eigentlich sollte man zu diesem Strudel ja noch eine Kürbiskern-Öl Sauce kreieren, muss ich mir fürs nächste Mal was nettes überlegen. 🙂

Kartoffel Erdäpfel Kürbis Strudel vegan - Freude am Kochen - Strudeln wickeln Blogevent
 

Und falls Ihr Euch fragt warum der Anschnitt der beiden Fotos unterschiedlich aussieht: das eine Foto ist frischer Strudel, und beim glatten Anschnitt ist der Strudel kalt geschnitten und dann gewärmt.

♡  serve it with love ♡  

Buon appetito a tutti i miei amici! ♡ 

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡

Eure Wonni

Freude am Kochen - Love is always the answer
 

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA