Joyful Vegan Cooking 1.0 – wir haben gemeinsam gekocht

Wisst Ihr wie viel Freude gemeinsam kochen machen kann? Ja, gemeinsam essen ist auch was feines, aber gemeinsam kochen macht

noch mehr Spaß, oder auch viel Spaß auf alle Fälle…

Wir haben heute gemeinsam pflanzlich gekocht, geplaudert und geschlemmt. Alles natürlich streng challengetauglich nach dem wir drei Challenger mit dabei hatten (mich eingeschlossen).

Aber zuerst bekommt Ihr ein paar Vorher-Impressionen…

Die Veilchen waren eigentlich als Deko vorbereitet, in der Hitze des Gefechtes hab ich sie dann leider total vergessen, genauso wie die vorbereiteten Joyfull Cooking Fähnchen fürs Dessert….

Gleich gehts los…

Natürlich kommt kein Alkohol in die vorbereiteten Gläser sondern gesunder vitaminreicher frisch gepresster Juice aus Äpfel, Orangen und Karotten.

Erst eine kleine Stärkung bevors losgeht….

Und so sehen drei Challenger nach 6 Wochen Vegan for Youth aus 😉 Voll Jung, oder? 😉

Von links gesehen 1, 3 und 4 😉 2 challenged aber auch 😉

Jetzt müssen wir aber endlich mal mit dem Kochen beginnen…

 

Zuerst gibts Attilas Zucchini Türmchen

 

Als Hauptspeise gibts Tris von der Gemüse-Pasta….Kohlrabi, Zucchini und Karotte

…mit Attilas Carbonara aus VFF (von der fehlt ein Foto weil ich meinen Teller fotografiert habe, und ich vertrage keinen gekauften Tofu),  Attilas Melanzani (Auberginen) Tomaten-Sauce aus VFY und zweierlei Bärlauchpesto. Einerseits das Bärlauch-Sonnenblumen-Pesto und andererseits das Bärlauch-Kürbiskern-Pesto.

Ja, manchmal muss man die langen Nudeln mit der Schere abschneiden…

Hier wird schon verkostet

Und dann gabs auch schon Dessert…

© Romy Anamor

…Attilas leckere Cashew Pannacotta aus VFF, geht superschnell und hat – glaube ich sagen zu können – allen supergut geschmeckt.

Auch in meinen veganen Kochbüchern konnte geschmöckert werden…

Und hier seht Ihr schon die vielen tollen Bücher die ich nach der VFY-Challenge schrittweise “ankochen” und für Euch Rezensieren werde.

Danke für den tollen Nachmittag mit Euch! Es hat uns großen Spaß gemacht, Freude am Kochen eben!

Bei der Direktverkostung “Welche Gemüsenudel schmeckt mir am Besten” gab es übrigens keinen eindeutigen Sieger, jeder hatte so seinen eigenen Favoriten.
Ich finde das alle drei Varianten etwas haben….

Nur die Sache mit dem Tofu, die hat mich heute wirklich schockiert….Nachdem ich schon wusste das ich (gekauften!) Tofu nicht vertrage war klar das ich die Carbonara nicht selber essen werden, aber abschmecken muss schließlich jeder Koch….ich hab 3 mal einen 1/2 Tl davon gekostet und hab davon dann sooooo Bauchweh bekommen. Das hab ich echt nicht erwartet das so eine kleine Menge schon ausreicht….übrigens hat mein “vertrage ich auch keinen selbstgemachten Tofu aus selbstgemachter Sojamilch” Test ergeben, daß ich ihn selbstgemacht sehr wohl vertrage, aber das ist eine andere Geschichte….

 

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Schöne Fotos. Sieht aus, als hättet ihr viel Spaß gehabt! Die Pannacotta sieht superlecker aus, muss ich auch endlich mal versuchen.

    Da hast ja eine ganz schöne Menge an Büchern zum Nachkochen parat, bin gespannt auf deine Meinung über sie. Kochbücher sind wahrlich was böses, ich kauf gefühlt jede Woche eins. Warum gibt es auch so viele neue, vegane Bücher? 😉

    LG Angie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA