Rezension – Home Made Sommer von Yvette van Boven

Home Made Sommer, das passt zur Jahreszeit und zu mir, dieses Buch musste ich unbedingt haben…und ich sag nur wow, aber

erst mal alles der Reihe nach….

Diese Woche verwöhne ich Euch sogar mit 5 – statt der üblichen 3 – ausprobierten Rezepten. Oder hab ich doch mich selbst verwöhnt?…

Home Made Sommer ist total nett, kreativ und liebevoll aufgemacht, modern-lebendig fotografiert, mit netten und sehr persönlichen Geschichten zu den Rezepten die auch jemanden wie mich, bei dem sich die gelesenen Texte in Kochbüchern meist auf die Rezepte beschränkt, zum Lesen animiert. Auch die Haptik von Cover und Papier mag ich sehr.

Fazit: sympatisch, kreativ und ein sehr persönliches Kochbuch, jetzt mal unabhängig von den auch noch wirklich tollen Rezepte…

Obwohl es sich um ein “normales” Kochbuch – also nicht vegan – handelt hab ich mir 25 Rezepte rausgeschrieben die ich unbedingt ausprobieren will. Bisschen blutet da dann zugegebenermaßen immer das Herz wenn man nicht alles ausprobieren kann. 😉

Jetzt aber zu meinen “Experimenten”.

Das erste von mir probierte Rezept war schon der Hit: Roter Eistee – ich hab noch nie einen dermassen leckeren Eistee getrunken, wirklich. Eine Mischung aus Tee, Grapefruit, Cranberry und Erdbeeren. Genial lecker! Ein Glücksmoment im August. 🙂

 

Kennt Ihr das auch? Manchmal gibts Gerichte die will man jahrelang ausprobieren und tut es doch nicht. Dazu zählten bei mir bis jetzt knusprige Gewürz Kichererbsen. Der Bann ist nun endlich gebrochen, ich habs getan. Und sie waren lecker.
Ich hab sie allerdings etwas länger frittiert und hab dann beim Aufwärmen der Reste im Air Fryer festgestellt das sie beim erstenmal trotzdem zu wenig frittiert waren, beim zweiten Mal waren sie erst perfekt, davon gibts aber leider kein Foto, sorry. Und ja, kein Problem, mit dem Air Fryer kann man sie herrlich wieder “aufpeppen” wenn sie länger gelegen sind und der Knuspereffekt fehlt.

Hier am Foto erkennt man auch das mein erster Versuch noch zu hell war. Nach dem Air Fryer waren sie dann so wie am Foto und richtig knusprig. 🙂

Dann gabs noch den Caviar d´Aubergines, der verfolgt mich im Moment in mehreren Kochbüchern und jedesmal schreib ich ihn mir raus, doch diesmal hat ers bis auf unseren Esstisch geschafft. Lecker, lecker, lecker. Durch das Grillen im Ofen bekommt die Melanzani so ein köstliches Rauch-Aroma. Ich muss mir jetzt unbedingt auch endlich ein geräuchertes Paprikapulver besorgen um das beim nächstenmal noch zusätzlich zu unterstreichen.

Dann war ein Probier Must die Vinaigrette aus eingelegten Zitronen für mich Zitronen-Junkie, sooo lecker, wahnsinn. Eine Kombi auf die man selber echt nicht kommen würde: eingelegte Zitrone, roter Zwiebel, Knoblauch, Minze usw….. Ich muss dringend neue Zitronen einlegen, da bei dieser Vinaigrette mein Glas sicher bald leer ist, weil die gibts jetzt sicher öfter.

Achja, ein Rezept wie man Zitronen einlegt findet Ihr übrigens auch in Home Made Sommer, aber ich hatte die Gott sei Dank schon fertig und musste nicht warten. 🙂

Mein letztes probiertes Rezept war dann der Erfrischende Sommertee.

Da war ich glaub ich schon ein bisschen verwöhnt vom fantastischen Roten Eistee, daher fand ich diesen Tee jetzt gut, aber irgendwie nicht übermässig besonders oder so, ein guter Kräuter-Tee, da war ich wirklich schon verwöhnt. 😉

 

Ich freu mich jetzt schon richtig auf die anderen Rezepte die ich noch unbedingt probieren will wie den libanesischen Brotsalat, Eierschwammerl Paté, Joghurt Dip mit Minze, Hummus aus weißen Bohnen, Fritelle di Maria (Kürbis), Grüne Suppe mit Meerettich, Bohemian ala Georges (Melanzani), Polentapizza mit Ratatoille, Kartoffelpüree mit Kräutern und Zitrone, Aprikosen in Muskatsirup usw.

Diese Woche war ich vor allem mit dem Roten Eistee und der Zitronen-Vinaigrette wirklich im siebten Kochbuch-Himmel.

Buon appetito a tutti i miei amici!  

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡

Eure Wonni

Freude am Kochen - Love is always the answer
*Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links, d.h. ich erhalte, wenn Ihr über diesen Link bestellt, eine kleine Provision. Das hilft mir die Blog-Unkosten zu finanzieren und kostet Euch natürlich keinen Cent! Danke das Ihr mich damit ein bisschen unterstützt! 
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA