Holunderblüten-Honig-Pudding-Mascarpone-Creme – vegetarisch

 

Holunderblueten_Creme_02

 

Beim samstäglichen Spaziergang konnte ich nicht an den Holunderblüten vorbeigehen obwohl ich noch nicht wusste was ich damit

machen werde.

Nachdem uns die Rhabarber-Mascarpone-Creme so gut geschmeckt hat und noch die Hälfte vom Mascarpone übrig war hab ich dann eine Creme aus Holunderblüten-Honig-Pudding mit Mascarpone-Creme kreiert.

Sie schmeckt sehr lecker, vor allem mit Erdbeeren, aber nur ganz leicht nach Holunderblüten. Der Holunderblüten-Honig-Pudding war übrigens auch ohne der Mascarpone-Creme lecker und zu dem Zeitpunkt dann auch noch intensiver im Geschmack.

Nachtrag: nachdem wir die Creme gerade gegessen haben musste ich das Rezept abändern: man sollte den Pudding nur mit 1/4 l Milch machen, sonst wird die Creme nach dem Durchziehen zu flüssig. *sorry*

==rk
     Titel: Holunderblüten-Pudding-Mascarpone-Creme
Kategorien: Creme, Dessert, Holunderblüten, Mascarpone
     Menge:

Zutaten:
Holunderblüten
1/4 l Milch
2 El Honig
1 Pkg Puddingpulver
3 Eier
250 g Mascarpone
3 El Rohrohrzucker
Cognac

Quelle:
FreudeamKochen

Zubereitung:
Am Vortag die, von Tierchen befreiten aber nicht gewaschenen Holunderblüten in die Milch einlegen und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Die Holunderblüten abseihen und mit dem Honig und dem Puddingpulver einen Pudding machen. Auskühlen lassen.

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eidotter mit dem Zucker schaumig schlagen, Mascarpone hinzufügen und zusammen mit einem guten Schluck Cognac mischen. Eischnee vorsichtig unterheben.

Sobald der Holunderblüten-Pudding abgekühlt ist, diesen unter die Mascarpone-Creme heben und die Creme gut durchkühlen lassen.

Am Besten mit Erdbeeren oder anderen Beeren servieren.

=====

(Visited 124 times, 1 visits today)
Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Boah, das hört sich ja suuuuper-lecker an. Das werde ich unbedingt mal ausprobieren. Ich liebe Holunder!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA