Valentinstag: Herz Pommes aus dem Airfryer

 
Herz Pommes aus dem Airfryer - Valentinstag - Freude am Kochen

Uiiiii, da glaubt man man hat tolle Fotos gemacht und dann beim Bearbeiten kommt man drauf…..Mist…. Ich brauch dringend

Sommer und Sonne oder endlich mal gscheite Lampen…verzeiht also die schlechten Winter-Fotos, ich bin grad am Verzweifeln…..

“Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen”…. ok, also zum Rezept…..Ich bin ja gerade im Valentinstags-Modus, was meinen werten Lesern sicher nicht entgangen ist 😉 Ich sprudle über vor Ideen und für mich sollte der Valentinstag erst in 4 Wochen sein, weil in 11 Tagen schaff ich es nie alle Ideen reinzupacken….

Langer Rede, kurzer Sinn: man kann auch aus Kartoffel was “herziges” machen und zwar Herzchen Pommes und das ganze mit wenig Fett aus dem Airfryer.
 
Herz Pommes aus dem Airfryer - Valentinstag - Freude am Kochen

 

Herz Pommes aus dem Airfryer

Zutaten:

Mehlige Kartoffel die sich für Pommes eignen
etwas Olivenöl, Kokosöl oder Öl nach Belieben
Frankys Barbecue-Gewürz von Sonnentor – oder ein anderes Grill-Gewürz, Rosmarin und Knoblauch, oder was Ihr wollt
Meersalz oder Himalaya-Salz
kleine Herzchen-Keksausstecher aus Metall

und nicht zu vergessen: Liebe, viel Liebe zum Drüberstreuen!

Zubereitung:

Die Kartoffel schälen, in pommesdicke Scheiben schneiden und kleine Herzchen ausstechen.

Alles für 30 Minuten ins Wasser legen. Die Reste könnt Ihr in einer Cremesuppe verarbeiten, oder ihr schmeißt sie einfach mit in den Airfryer und sortiert sie, so wie ich, einfach vorher aus und nascht sie sofort (noch vor dem Herzchen-Pommes-Foto-Shooting).

Nach einer halben Stunde die Kartoffel aus dem Wasser nehmen und mit einem Geschirrtuch gut trocken reiben. In eine Schüssel geben mit Barbecue Gewürz und je nach Menge ca 1 El Olivenöl vermengen und in den, auf 200°C vorgeheizten Airfryer geben und ca 10 Minuten unter mehrmaligem “Korb schütteln” airfryen. Rausnehmen, salzen.

Und anschließend Euren Schatz damit überraschen. ♡ ♡ ♡

In der Airfryer Anleitung steht man soll für perfekte Pommes die Pommes zuerst bei 160°C 16 Minuten fritieren, dann den Korb schütteln, die Temperatur auf 180°C hochdrehen und nochmals 12 Minuten backen, wobei man nach 6 Minuten den Korb schüttelt…. Das probier ich dann beim nächsten Mal aus, ich war ungeduldig und wollte mein Ergebnis schneller haben. 😉 Irgendwo hab ich auch gelesen man soll die Pommes zwischendurch nochmal abkühlen lassen und dann erst fertig airfryen….dafür war ich aber bis etzt immer zu unorganisiert und ungeduldig. 😉

 

 

  serve it with love   
 
 
♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
 
Eure Wonni
 
 
Freude am Kochen - Love is always the answer
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
(Visited 101 times, 1 visits today)

2 Kommentare

  1. Hallo Yvi!
    Leider hab ich keinen Airfryer, sonst würd ich die glatt ausprobieren! Die Fotos sind doch eh super geworden, das ist bloß "nörgeln" auf hohem Niveau 😉 .
    Alles Liebe, Kathi

    • Hallo Kathi,

      lieb von Dir danke, aber ich machs mir derzeit grad selber schwer mit weißem Untergrund. 😉 Hab aber schon einen Plan geschmiedet heute… nach meinem Geburtstag gibts neue Untergründe. 🙂 Mal schaun wie ich damit klar komme.

      DU kannst ja auch einfach Brat- oder Ofenkartoffel machen, alles kein Problem, der Valentinstag ist gerettet! 😉

      Liebe Grüße

      Yvi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA