Grünkern Zucchini Bolognese mit Gemüse-Nudeln

Grünkern Bolognese - Pastasciutta vegan - Freude am Kochen

 

Ihr wisst ja, den gekauften Tofu vertrage ich nicht, den selbstgemachten vertrage ich zwar, bin aber nicht so ganz sicher ob mein Körper

Soja wirklich so richtig gerne mag und versuche es daher auch nicht all zu oft zu essen.

Aus diesem Grund wollte ich jetzt statt der Tofu-Bolognese endlich eine Grünkern-Bolognese ausprobieren und das war richtig lecker. Nur die Kohlrabinudeln haben uns dazu nicht so geschmeckt, mit Zucchini-Nudeln wäre es besser gewesen.

In diesem Rezept habe ich mich an dem Rezept von Jerome Eckmeier aus “Vegan – Tut gut – Schmeckt gut” orientiert, hab aber noch ein bisschen meine eigene Note dazu gemischt.

Grünkern Zucchini Bolognese mit Gemüse-Nudeln 

Zutaten:

100 g Günkern, grob geschrotet
1 kleine Zucchini
2 kleine Zwiebel
5 Knoblauchzehen

250-300 ml Suppe
Olivenöl
2 El Tomatenmark
100 ml Rotwein
1 Tl Rohrohrzucker

2 Dosen gehackte Tomaten (kleine Dosen)

Zucchini für die Nudeln

1 El Oregano getrocknet
frischen Basilikum

Zubereitung:

Vorbereitungszeit: 1 Std für den Grünkern.

Zuerst erhitzt man in einem Topf etwas Öl, röstet den Grünkern dann an und löscht ihn mit der heißen Suppe ab (die 500 ml die ich verwendet habe waren viel zu viel Flüssigkeit, daher die geschätze Angabe von 250-300 ml) und lässt das ganze kurz aufkochen. Dann nimmt man den Topf vom Herd und lässt den Grünkern zugedeckt 1 Std quellen.

Zwiebel und Knoblauch würfeln und in einer Pfanne im heißen Olivenöl anbraten. Anschließend die gewürfelten Zucchini dazugeben und etwas weiterbraten. Nach ein paar Minuten gibt man den Grünkern dazu und brät das Ganze noch etwas.

Nun gibt man das Tomatenmark mit dem Zucker dazu, lässt alles leicht karamelisieren und löscht mit dem Wein ab.

Zum Schluß kommen noch die Tomatenwürfel und der Oregano dazu und dann wird die Pasta-Sauce noch ca 1/2 Stunde auf kleiner Hitze geköchelt bevor man es noch mit Salz und Pfeffer abschmeckt.

Den Basilikum grob hacken und ganz am Ende unter die Sauce rühren, danach aber nicht mehr erhitzen.

Wir hatten dazu blanchierte Kohlrabi-Nudeln, aber wir waren uns einig das Zucchini-Nudeln oder normale Pasta besser geschmeckt hätte.

Grünkern Bolognese - Pastasciutta vegan - Freude am Kochen
 

♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡

Eure Wonni

Freude am Kochen - Love is always the answer
 

 

(Visited 238 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Conny W.

    Liebe Yvonne!
    Diese Vegane Pastasciutta sieht ja sehr lecker aus!! HM das wär für mich etwas zum Ausprobieren! 🙂
    Liebe Grüße, Conny von wundersuess.at

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA