Ghee – indisches Butterschmalz – vegetarisch

Ghee - indisches Butterschmalz - Freude am Kochen
Ghee kann man natürlich auch selber machen, das spart viel Geld und ist nicht viel Arbeit.

Für indische Rezepte braucht man meist Ghee, das indische Butterschmalz. Klar kann man das auch kaufen, aber selbstgemacht schmeckts besser 😉

Ghee - indisches Butterschmalz - Freude am Kochen

Ghee ist im Ayurveda ein wichtiges Allheilmittel. Es soll unter anderem stark entgiftend wirken und wird sowohl innerlich, als auch äußerlich angewendet.

Ghee – indisches Butterschmalz

1 kg Butter ergibt 3 Stück 1/4 l Gläser Ghee

Die Butter in einem schweren Topf schmelzen und bei kleiner Hitze ca 35-50 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Fertig ist das Ghee, wenn die festen Bestandteile braun sind und sich am Boden des Topfes gesammelt haben.

Das Ghee nicht alleine lassen weil es angeblich von selbst entflammen kann.

Dann wird das Fett durch ein, mit einem Geschirrtuch ausgelegtes Sieb, abgeseiht und in Gläser gefüllt.

Den Vorrat im Kühlschrank aufheben, das Glas das gerade in Verwendung ist kann auch bei Zimmertemperatur gelagert werden, was dann beim Kochen das Portionieren erleichtert. Ghee ist wochenlang außerhalb vom Kühlschrank haltbar, anders als Butter. Ein weiterer Vorteil von Ghee beim Kochen ist, dass es hoch erhitzbar ist.

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest0Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA